RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Montag, der 21.Juni, 08:44 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Projekte - Laufende Projekte

Projekt City of X - Das Lebensgefühl der Stadt

Zeitraum: August bis Dezember 2010/März 2011

Projekthomepage: http://citydiaryx.blogspot.com/

Beschreibung: Wie erfasst man die Gesamtheit der Stadt? Wer interpretiert, was wichtig und was nicht wichtig ist?

Bild City of X Ziel des Projektes ist es, das Potential an „Standortentwicklung“, das in den Menschen, ihren Netzwerken und Interaktionen schlummert, freizulegen und zu einer kulturellen Kommunikation mit anderen Regionen anzustiften. Gleichzeitig gilt es die Deutungshoheit von Experten zu durchbrechen und in einen breiten gesellschaftlichen Diskurs zu wandeln.

Jede Stadt bzw. jede Region bemüht sich heute um die Pflege ihrer ‚Identität’ bzw. um die Identifikation der Einwohnerinnen und Einwohner mit ihrer Stadt bzw. ihrer Region. In Form eines Europa - geeint in Vielfalt - ist die Vielfalt lokaler/regionaler ‚Identitäten’ zugleich auch Teil der programmatischen Selbstbeschreibung und des Selbstverständnisses der EU. Dabei greifen gewachsene kulturelle Spezifika und neu konstruierte Identitäten, Zuschreibungen und Klischees häufig ineinander. Sie werden zum Bezugspunkt von Marketingstrategien ebenso wie zum Reibungsfeld auf Differenz oder Protest zielender Strategien kultureller, sozialer, politischer oder wirtschaftlicher Akteure.

Das Radio begibt sich auf die Suche nach der regionalen Identität. „CITY of X“ greift das Thema spielerisch auf und befruchtet auf experimentelle Weise, über verschiedene Kunstaktionen mit verschiedenen sozialen Schichten und Generationen einer Stadt den je vorhandenen Diskurs über das Eigene und das Fremde im Lokalen. „CITY of X“ initiiert die Dekonstruktion und Rekonstruktion vorhandener Identitäten ebenso wie die Neukonstruktion von identitätsstiftenden Momenten, die bisher gar nicht existierten oder ein Schattendasein führen.

„CITY of X“ wird initiiert von einem Netzwerk von Kulturorganisationen aus 3 Ländern – Kulturzentrum Grandhotel Toblach (I), Radiofabrik Salzburg (A) und LOTTE (D).

Das Projekt gibt Aufschlüsse über die Funktion von Medien und interregionalen Netzwerken, über Identitätsbildung und europäische Kultur(en) in ihrer Vielfalt und ihrem Zusammenwirken.

Inhalt:

  1. My way: Sozial benachteiligte Gruppen für Stadtführungen und -geschichte zu begeistern ist schwer. Ihr Fokus ist meist auf die Bewältigung des Alltags gerichtet und lässt keinen Blick auf die umgebenden Schönheiten. Je 2 Gruppen von 4-6 Pers. werden angeregt 2 eigene Stadtführungen zu entwicklen, um das Publikum zu ihren Lieblingsplätzen, "No go-" und "Go-Areas" zu führen. So entstehen Alltagsbilder, Lebensgeschichten ein gesellschaftliches Panorama des Prekären, die ein neues Licht auf die agierenden Gruppen werfen. Die Ergebnisse werden per Radio/Live-stream ausgestrahlt und bilden einen Quasi-Audio-Guide der zum Abschreiten einlädt.
  2. Audio-Postkarten-Gruß: Wie klingt meine Stadt? Anhand von Soundschnipseln aus den Lebenswelten 3er sozialer Schichten werden in Kooperation mit Musikern/Audiokünstlern kulturspezifische Klangbilder einer Stadt erstellt. Dazu sammeln in jeder Stadt je 3 Gruppen von 6 Jugendlichen/BürgerInnen charakteristische Geräusche per Mobiltelefon oder Aufnahmegerät. Durch die künstlerische Bearbeitung des Materials entstehen typische Klangbilder der Städte.
  3. City diary: Unter der Fragestellung: Was ist mir an der eigenen Stadt wichtig? Können die Bürger mittels MMS, Cartoons, Gedichten, Links usw. ihre Stimmung, zu gesetzten kommunalen Themen im Weblog abgeben. ähnlich dem Posterous.com oder der Twitter-Community entsteht so themenspe-zifisch eine neue Form der Kommunikation, an der alle niederschwellig teilnehmen können.

Durch die crossmediale Umsetzung sind alle Events und Ergebnisse nicht nur abrufbar, sondern laden jederzeit zur Beteiligung ein.

Projektpartner: Radio LOTTE Weimar, Radiofabrik Salzburg

Unterstützer und Förderer: Stadt Weimar, Freistaat Thüringen und Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (TMBWK), FONDS SOZIOKULTUR, Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

Logo Stadt Weimar Logo Freistaat Thüringen Logo TLM Logo Fond Soziokultur

nach oben

Kooperationen

Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner
Medienpartner

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!