RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Sonntag, der 13.Juni, 02:23 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 25.02.2014

"Mein Vater, sein Schwein und ich" - In unserer aktuellen Lesezeit in LOTTE-Macchiato haben wir in den letzten Wochen ausgiebig miterleben können, was alles im Jahr 1913 passierte. In der folgenden Fortsetzungslesung, welche ab dem kommenden Montag zu hören sein wird, werden wir zeitlich ein wenig mehr in die Jetzt-Zeit rücken.
Juli Thiele sprach mit Shanghai Drengerüber das Hörbuch von Jana Scheerer

Juli Thiele:
Also, was wird ab Montag in der Lesezeit zu hören sein?

Shanghai Drenger:
Das Hörbuch, welches wir ab Montag ausstrahlen werden trägt den etwas sperrigen Titel „Mein Vater, sein Schwein und ich“. Das ganze ist eine Folge von einzelnen Erzählungen, welche aber durch die Autorin durch einen kleinen Trick, wie ich meine, zusammengehörig gemacht wurden.
Die Autorin ist Jana Scheerer, die dieses Buch schon vor einiger Zeit im Schöffling-Verlag heraus gebracht hat. Erschienen ist es dort bereits 2003. Das Hörbuch ist etwas jünger, es ist 2008 im Buchfunk-Verlag erschienen, was aber dem Spaß daran nicht schadet. Ich glaube, diese Geschichten gehen auch noch in 10 Jahren.

Juli Thiele:
Du hast eben einen „kleinen Trick“ angesprochen. Verrätst du uns mehr darüber?

Shanghai Drenger:
Ich kann ja nichts verraten, ich habe es ja nicht geschrieben. Ich habe ja nur eine Vermutung. Also, es sind 17 einzelne Erzählungen, die jede für sich ein oder mehrere Situationen beschreiben, in die offenbar der ominöse Vater die Familie jeweils gebracht hat. Die stehen jeweils für sich allein, aber – und das ist dieser von mir vermutete Trick der Autorin, sie datiert die jeweiligen Ereignisse auf jeweils ein Jahr ihres Lebens und strickt so eine Art Biografie. Also, es fängt an mit »Bevor ich auf die Welt kam, waren meine Eltern schwarzweiß«, dann folgt »Während ich geboren wurde, jagte mein Vater einen Grizzlybären«, und so geht es weiter. »Zu meinem dreizehnten Geburtstag bekam ich Günter Grass« oder »Als ich fünfundzwanzig war, fand mein Vater einen Parkplatz«. Das sind mal jetzt vier Überschriften. Zwischen drin passiert natürlich jede Menge Zeugs, das es in sich hat.

Juli Thiele:
Wie, was, warte mal! Die Eltern waren schwarz/weiß?

Shanghai Drenger:
Ja, das ist eben so eine kindliche Wahrnehmung. Also Kinder, die jetzt schon ein bisschen älter sind, vielleicht in meinem Alter. Als ich klein war, waren Farbfotografien ein absoluter Luxus. Und wenn ich mich als Kind mit dem Vorleben meiner Eltern befasst habe, dann war das eben Schwarz/Weiß.
Also, so in der Richtung geht die Denke bei manchen dieser Geschichten. Es ist aber absolut witzig finde ich, kein Schenkelklopfer, sondern ein wunderbar skurriler und trockener Humor, hintergründig und manchmal auch nicht gleich offensichtlich. Also, ich freue mich sehr, dass wir dieses Hörbuch ab Montag in Gänze zu Gehör bringen dürfen.

Juli Thiele:
Hört, hört dieses Hörbuch! Shanghai, wer hat es denn gelesen?

Shanghai Drenger:
Das dürfen wir natürlich nicht vergessen. Julia Richter war es. Julia Richter ist ja eine sehr charmante Schauspielerin, ich vermute mal, etwa im selben Alter wie die Autorin, und deshalb passt das alles richtig gut zusammen. Schöne Geschichten, glaubwürdig präsentiert. Es ist ein Fest.

Juli Thiele:
„Mein Vater, sein Schwein und ich“ heißt das Hörbuch von Jana Scheerer, welches 2008 beim Buchfunk-Verlag erschienen ist. Shanghai, wie lang ist das Ganze?

Shanghai Drenger:
Dummerweise viel zu kurz. Von mir aus hätte die Autorin das Ganze bis zu ihrem 80ten Lebensjahr weiterführen können. So sind es 17 Teile geworden, 17 Geschichten einer vermeintlichen Biografie. Es sind drei CDs mit einer Gesamtlaufzeit von 170 Minuten und das Ganze ist im Handel für rund 18 Euro zu haben.
Das Hörbuch der Woche „Mein Vater, sein Schwein und ich“ von Jana Scheerer können Sie ab dem kommenden Montag in unserer Lesezeit in LOTTE-Macchiato jeweils um 9:25 hören.

(Shanghai Drenger)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!