RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Donnerstag, der 18.August, 02:58 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Kommentar

Kommentar vom 24.03.2009

Frühlingsgedanken - Am Freitag hat um 12:43 Uhr MEZ der astronomische Frühling des Jahres 2009 begonnen.

Ein schönes Ereignis, das Aufbruchstimmung in uns anklingen lässt.

Die Schneeglöckchen leuchten schon weiß. Wir haben sie gesehen. Der Haselnussstrauch wird blühen und bald schon locken die Weidenkätzchen pollengelb mit erster Nahrung die Bienen an. Ins Zimmer holen wir uns frisch geschnittene Forsythienzweige. Das erste Grün der Laubgehölze kündet uns demnächst von Birn- und Apfelbaumblüte.

Da geht was vor in uns, mehr als astronomischer, meteorologischer oder phänologischer Frühlingsanfang auszusagen wüssten. Das macht Alt und Jung wieder froh, die Farben leuchten auf in der Natur. Darin liegen ein alle Generationen erfassender Rhythmus und eine immer wiederkehrende Helligkeit.

Verwechseln wir das gute Fühlen und Trachten in uns aber nicht mit der derzeit heraufbeschworenen „Konjunktur“ bzw. mit deren Paket, also dem jüngst geschnürten und so benannten Konjunkturpaket. Das Schönfärben und Redengetöse der „Politik“ - das ist es, was Hochkonjunktur feiert.

Den Alten soll es besser gehen, heißt es.

Doch lassen wir uns nicht täuschen vom Geschwätz etwa über die Rentenanpassung zum 1. Juli 2009. Das ist kein (jahreszeitliches) Geschenk. Das ist Wahlkampf pur. Laut Verkündung durch Arbeits-Minister Olaf Scholz wird die Anpassung der Rente West 2,41% und Ost 3,38% betragen.

„Ost und West nähern sich an“, heißt es weiter. Das soll für den Osten bedeuten, der Westen bekäme nicht ganz soviel dazu. Doch der Abstand zum 100% -Rentenwertpunkt beträgt immer noch 11,29% zwischen West und Ost. Der reale Abstand zwischen dem aktuellen Rentenwert beträgt ab 1. Juli 2009 3,07 €. Das sind 15 Cent Abstands-Minderung. Doch das wird so nicht gesagt...

Und sehen wir schließlich kritisch auf menschengemachtes Gesetzeswerk etwa zur Besteuerung der Alterseinkünfte, die die doppelte Besteuerung laut Bundesverfassungsgericht eigentlich ausschließen sollte. Was es aber nicht tut!

Auch für die Jungen ist was im „Konjunkturpaket“ drin.

Kinder bekommen einmalig eine Bonuszahlung von 100 €. Das ist doch was! Ach ja, die Kinder von Alleinerziehenden erhalten aber nur 50 €, also die Hälfte, weil der Unterhaltszahler 50 € von seinem Unterhalt dieses eine Mal einbehalten darf. Und Kinder in Hartz IV bekommen die 100 € gleich wieder ganz und gar als Einkommen abgenommen. Will heißen, dass dieses Geld direkt an die sozialstaatlichen Behörden durchgereicht wird.

Alle Menschen sind gleich vor dem Gesetz. Wirklich?

Aber was sind schon 100 € gegen 2.500 €, die ein mindestens zehn Jahre altes Auto erbringt, das verschrottet wird. Die reine Material-“Schlacht“.

Geben wir Acht. So duftet Wahlkampfseife, die uns noch mehr Wohlbefinden vorgaukeln soll.

Genug der abschweifenden Gedanken. Gönnen wir uns den freien Blick, verschnaufen wir. Wollen wir uns und den Anderen das gute Frühlings-Gefühl belassen. Was der Frühling mit uns macht, ist Frohwerden im Sein und wohlabgestimmt mit dem Blühen und Erwachen der Natur.




(Siegfried R. Krebs)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!