RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Mittwoch, der 16.Juni, 22:33 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Tonspur

Tonspur vom 25.11.2014

Kraftklub - " In Schwarz" -


Es muss irgendwann im Jahre 1991 oder 92 gewesen sein, so die Altvorderen, die diese Zeit erlebt haben und diese berichten von einem legendären Konzert, das unweit unseres Senders in dem Rund des Kasseturm stattgefunden hat. Vier junge Männer stehen auf der Bühne, in bizarrer Verkleidung, wie einem aufgeschnittenen Basketball als Mütze und wallende Gewänder. So skurril ihr Auftritt so skurril sind auch die Texte der Band, so wurde erklärt wie ein Möbiusband funktioniert, oder wie ein Scheusal sein Gegenüber drangsaliert! Ein Auftritt, an den sich viele auch noch 20 Jahre später erinnern können. Der Name der Band – AG Geige aus Chemnitz.

Auch ein witziger Sidekick, den man mal in einer lustigen Runde erzählen kann, wenn es um das Thema Musik geht, den diese Band, die immer ein wenig mit Foyer des Arts verglichen wurde, sind die Eltern von Jungs von Kraftklub, und sicherlich wären diese von dieser Formulierung richtig angepisst. Zu recht, den die Band muß sich nicht mehr auf Vergleiche beziehen, sie haben es geschafft eine der derzeitig angesagtesten Bands der Republik zu sein, auch zu recht!
Collegejacken, Chemnitz, Sprechgesang das haben Kraftklub wieder cool gemacht. 2012 ist ihr Debütalbum "Mit K" eingeschlagen wie eine Bombe, egal ob man auf HipHop, Punk oder Rock steht. Witzige Texte, die die Situation ihrer Generation beschreiben und nie diplomatisch sind und sein wollen, einen dynamischen Sound, den die Arctic Monkees oder The Hives nicht besser hinbekommen hätten und das Glück zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle gewesen zu sein.

Aber nun das zweit Album oder besser das Album nach „dem“ Album. Was erzählt man, wenn man eigentlich schon alles gesagt hat?

"In Schwarz", so heißt das neue Kraftklub-Album, wirkt erst mal wie der böse Zwilling vom Erstling "Mit K". Es ist das gleiche Cover, nur in Schwarz – wie das Negativ zum Positiv. Kraftklub suhlen sich nicht lebensmüde in ihren eigenen Depressionen - auf emotionale Talfahrten kann man sich trotzdem gefasst machen. Denn auch wenn Kraftklub über Selbstzweifel singen - für schmissige Melodien und ein bisschen Chorus und Sprechgesang ist immer Zeit.
Im ersten Song „Unsere Fans“ - gibt die Band erstmal ein ironisches Statement zur Lage der Band und ihren Fans ab, was sicherlich nicht jeden der Fans gefallen dürfte:
"Unsere Fans war'n mal dagegen, die wollten nicht gefallen, früher kleine Läden und jetzt nur noch volle Hallen. Und ich fand die mal gut. Die waren treu und korrekt. Doch ist man drei Minuten weg, feiern die 'nen neuen Act."
So ein Song kenne ich sonst nur von Knorkator und deren Humor ist weniger zweideutig!
Aber weiter gehst mit "Alles wegen dir" in dem die Band eine überraschend positive Lebensauffassung vertritt, trotz des grauen schlechten Wetters, aber es ist kein „happy“ geworden:
"Sogar irgendwie ganz gut der neue Song von Beyconcé, selbst die Frida Gold Single is – nein isse nich!“
Aber konsequenterweise lungern Kraftklub nicht nur am Tresen rum, sondern wagen sich raus. In "Meine Stadt ist zu laut" geht es um Gentrifizierung oder vielleicht nur um Chemnitz.

Wenn man will, sind Kraftklub aber unglaublich präzise und druckvoll!.Ansonsten zocken die Chemnitzer immer noch eingängige Dreiminüter aus der Hüfte, und Frontmann Felix sprechsingschreit immer noch seine Teenage-Angst-Texte für die Generation Rock zwischen Karl-Marx- und Hauptstadt ins Kabelmikro. Es geht also wieder um die Suche nach dem Selbst, der großen Liebe und Komplizen zur gemeinsamen Vernichtung von Hochprozentigem.

Eine gute Scheibe dem Herbst doch noch ein paar sonnige Momente abzuringen oder in der Indiedisco herum zu springen – oder mit dem eigenen Fahrrad herum zu fahren, so es keiner geklaut hat, wenn doch ist das der richtige Song für dich! „Mein Rad“

(dennis klostermann)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!