RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Mittwoch, der 16.Juni, 21:57 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Bildarchiv

Bildarchiv vom 17.12.2014

Vom Fuchsbau zur Eisbahn - Seit dem 25. November können Besucher und Bürger Weimars erstmals auf dem Theaterplatz Schlittschuh laufen. Rund um das Denkmal des Dichterpaares.
Ein Novum. Und der kurzzeitig verschneite Theaterplatz verlieh dem Ganzen eine prima romantische Kulisse.
Ganz anders als im Sommer. Da war das Dichterdenkmal von einer Bretterbühne umgeben. Sperrig sah das aus. Passte aber ganz wunderbar zur kompatiblen Inszenierung „Reineke Fuchs“.

Und überhaupt hat der Theaterplatz als lokaler Aktionsort seine ganz eigene Geschichte. Seit der Gründung der Weimarer Republik wurde er symbolisch für markante historische Ereignisse genutzt.

Von der Bücherverbrennung der NS – Zeit bis hin zur größten Kundgebung während der friedlichen Revolution im November 1989.

Flankiert von vielen kleineren absurden Aktionen:

So wurde der Platz im April 1992 zum Aufbewahrungsort für ausrangierte „Nicht umstellungswürdige Gasherde“ aus DDR – Zeiten. Studenten hatten damals etwa 30 dieser Herde auf dem Platz drapiert. Ganz exakt, dem Raster der Bodenplatten folgend. Ein ungemein irritierender Anblick, der die damalige Umbruch – Situation auf den Punkt brachte.

Und selbstverständlich wurde auch das Dichterdenkmal selbst gern kompatibel verändert. Wahlweise bekamen die Köpfe diverse Eimer, Körbe oder Tücher auf ihre Häupter gestülpt, mal hielten sie eine aufgeblasene Riesenbanane in Ihren Händen.

Oder eben das berühmte Schild „Wir bleiben Hier“ im besagten November 1989.

Besonders wirkungsvoll war das immer dann, wenn die Sache von feiner Ironie begleitet war.

So gesehen ist die gegenwärtige Nutzung dieses zentralen Ortes nur folgerichtig.
Falls Schlittschuhläufer ausrutschen sollten, stranden sie möglicherweise unsanft an der Bande um das Denkmal und verschwinden von der Bildfläche.

Als ob sie vom magischen Sog des Dichterpaares erfasst werden.

(Claus Bach)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!