RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Sonntag, der 13.Juni, 02:17 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 26.01.2016

Der kleine Prinz -
Die Geschichte des kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry gehört seit vielen Jahren zum so genannten literaischen Kanon in unserem Land. Es ist eines der auffallend philosophischen Werke der Literatur, welches nicht einfach nur eine stringente – oder verschachtelte Geschichte erzählt, sondern es ist ein Werk, welches nachhaltig zum Nachdenken anregt, zum träumen, zum philosophieren über Verlust, Vergänglichkeit und Trennung, über Nebensächlichkeiten oder Hauptsachen – über Werte und eren Bedeutung schlchthin.
Das vielleicht besonderste an dieser Geschichte aber ist, dass sie nicht nur Erwachsene anspricht, die sehr wohl erste Zielgruppe dieser Erzählung sind, sondern auch Kinder und Jugendliche. Und, die Geschichte de Saint-Exupérys wird inzwischen seit Generationen weitergereicht.

Um so weniger verwundert es, wenn dieses Kunstmärchen in der einen oder anderen Form immer wieder neu aufgelegt, verfilmt, auf die Bühne gebracht, getanzt oder gelesen wird. Wird sie demzufolge auch immer wieder neu gehört?
Meines Empfindes nach Ja, denn die Geschichte ist so zeitlos und – leider – nach wie vor so aktuell wie an dem Tage, als sie verfasst wurde.

Nun ist „Der kleine Prinz“ nicht nur in einer sehr sehenswerten Verfilmung aktuell in den deutschen Kinos zu sehen, sondern auch in einer aktuellen Übersetzung von Hans Magnus Enzensberger auf einem Hörbuch aus dem GoyaLIT-Verlag zu hören. Wunderbar lebendig und facettenreich dargebracht von Stefan Kaminski.

Wer die Geschichte zum ersten Mal hört, wird davon begeistert sein, es ist tatsächlich ein Unterschied, ob man diese Geschichte still für sich liest oder so dynamisch, wie im vorliegenden Fall, serviert bekommt. Wer die Geschichte bereits kennt, wird sie neu hören.

Rund zwei Stunden dauert der Genuss und obendrein gibt es ein Interview mit dem Vorleser.
Eine alte Geschichte immer wieder zu hören, muss nicht langweilig werden. Dieses Hörbuch ist der Beweis.

Erschienen ist das Hörbuch bei GoyaLIT. Im Handel kostet das Hörbuch 15 Euro.

(Shanghai Drenger)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!