RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Sonntag, der 13.Juni, 00:44 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Aktuelles

Aktuelles vom 09.04.2016

ISLAMISIERUNG DES ABENDLANDES? Säkulare Gesellschaft und Islam - Mit dem Fernseh-Talk „Islamisierung des Abendlandes?“ wollen die Initiatoren des Projektes „Töten im Namen Gottes“ einen weiteren Beitrag zur Aufklärung über den Islam leisten und dabei die Möglichkeiten des Zusammenlebens in den Blick nehmen, ohne bestehende Konfliktpunkte zwischen den Kulturen und Religionen auszusparen. Bereits im Oktober des letzten Jahres erörterten Experten im Fernsehtalk „Anatomie des Grauens“ die Radikalisierungspotentiale von Religion, insbesondere auch des Islam. Im Februar trafen sich Wissenschaftler und Kunstschaffende, um unter dem Titel „Die Gesichter des Islams“ kulturelle und spirituelle Ausprägungen zu beschreiben, aber auch Klischees und Vorurteile genauer anzuschauen.

In der Talkrunde Islamisierung des Abendlandes? am 19.4. ab 19Uhr in der G26 GERA wird mit den Gästen Kohla Maryam Hübsch, Prof. Hans Georg Ebert und Ramon Miller der Frage nachgegangen, wie sich unser Alltag verändert, wenn immer mehr muslimische Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Wie präsent ist der Islam überhaupt in Thüringen, in unserer Alltagswelt? Welche Auswirkungen haben unterschiedliche kulturelle Erfahrungen und Unterschiede in den Konfessionen auf das Zusammenleben von Muslimen, Christen und Atheisten im Arbeitsleben, in Bildungseinrichtungen und in der Alltagskultur?
Wie vereinbaren sich orthodoxer und liberaler Islam überhaupt mit unserer demokratischen Gesellschaft?
Was ist für uns dabei nicht verhandelbar und welche Kompromisse verlangt die im Grundgesetz verankerte Religionsfreiheit? Inwieweit ist gerade
auch die Scharia mit den geltenden Standards des liberalen Rechtsstaates vereinbar? Und wo brechen Konflikte zwischen Islam und offener Gesellschaft auf, und wie wären sie zu lösen?

Die Talkrunde
Prof. Dr. Hans Georg Ebert, geboren 1953 in Aue, ist am Orientalischen Institut der Universität Leipzig Professor für Islamisches Recht. Er hat in Leipzig Arabistik und Rechtswissenschaft studiert. 1982 schrieb er seine Doktorarbeit über das schiitische Recht im Iran, habilitierte 1990 zum Verhältnis von Staat, Verfassung und Islam in der arabischen Welt. Seit 1998 ist er im Vorstand der „Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht e.V.“ Seine neueste Publikation ist das Lehrbuch „Islamisches Recht“, erschienen 2016 (Edition Hamouda).

Khola Maryam Hübsch ist eine Journalistin und Publizistin mit deutsch-indischen Wurzeln. Geboren 1980 in Frankfurt a.M., gilt sie heute als Gesicht der muslimischen Frauen in Deutschland. Sie ist regelmäßig Gast in deutschen TVTalks. Sie schreibt unter anderem für überregionale Zeitungen wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Welt und die Zeit. Ihre Themen sind: Toleranz im Islam, Islam und Menschenrechte, Scharia und Säkularismus im Islam, Geschlechterverhältnisse im Islam und antimuslimischer Rassismus. Ihr aktuelles Buch heißt „Unter dem Schleier die Freiheit - Was der Islam zu einem wirklich emanzipierten Frauenbild beitragen kann“ (Patmos).

Ramon Miller, von 2003 bis 2015 Dezernent für Bau und Umwelt der Stadt Gera, wird in der Talkrunde die Stimme Thüringens repräsentieren. Er ist freiberuflich im Bereich Stadtentwicklung und Landschaftsarchitektur tätig. Als Fotograf führten ihn Projekte nach Tunesien, Ägypten, Istanbul und Aserbaidschan. Er wurde 1964 in Hannover geboren und studierte an der Universität Hannover. Er beschäftigt sich mit dem Einfluss orientalischer Elemente auf die abendländlichen Architektur, mit zeitgenössischer arabischer Baukunst, wie sie etwa in Dubai gegenwärtig ihre Blüte erlebt, und dem modernen Moschee-Bau im Westen.

Gefördert durch
das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprojektes "Demokratie leben! "

(D.Fengler)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!