RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Dienstag, der 15.Juni, 05:30 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 04.08.2009

Joseph Berlinger: Hoffnung Havanna - Neben all den Feierlichkeiten und Gedenkveranstaltungen anlässlich der 89er Ereignisse in der DDR, der Weimarer Verfassung und dem 60jährigen Bestehen der Bundesrepublik sollte uns in diesem Jahr auch nicht entgehen, dass vor 70 Jahren von Deutschland aus ein Weltkrieg entfacht wurde, der letztendlich die Spitze und glücklicherweise auch das Ende einer menschenverachtenden Diktatur war.

Nachdem bereits eine intensive Hetze gegen den jüdischen Teil der Bevölkerung im Gange war, versuchten viele Juden das Land heil zu verlassen. Einer von ihnen war auch der Regensburger Unternehmer und Kunstradfahrer Simon Oberdorfer. Er hatte mit viel Unternehmergeist das Velodrom entstehen lassen, eine Art Stadthalle für Regensburg, in der von Varieté- und Filmveranstaltungen, Bällen und Konzerten bis hin zu politischen Versammlungen alles geboten wurde. Dieses Velodrom, dessen Begründer sich im heutigen Regensburg kaum noch jemand erinnert, ist Ausgangspunkt dieses Radiofeatures von Joseph Berlinger.

Simon Oberdorfer gelang es im Frühjahr 1939 einen Platz auf dem deutschen Luxusdampfer „St. Louis“ zu bekommen, mit dem 906 deutsche Juden in eine ungewisse Zukunft aufbrachen; Zielhafen: Havanna.

Doch diese Reise stand offenbar von Anbeginn nicht unter guten Sternen. Zum einen rätseln Historiker bis heute, warum die Nazi-Regierung für diese Reise einen Luxusdampfer zur Verfügung stellte. Angeblich hatte der deutsche Abwehrchef Canaris, heimlicher Sympathisant der Verfolgten, Goebbels mit einem fingierten Spionageauftrag dazu überredet. Andere Quellen berichten von politischen Erwägungen, wonach man der Welt zeigen wollte, dass auch in anderen Staaten Juden nicht willkommen sind. Als der Dampfer beinahe schon im Hafen von Havanna auf Reede lag, wurde den Flüchtlingen eine Landung untersagt. Veränderungen in der kubanischen Politik drohten ein Desaster auszulösen. Tagelang lag das Schiff vor dem Hafen und nicht einmal der Kapitän Gustav Schröder konnte seinen besorgten Passagieren sagen, wohin die Reise geht.

In „Hoffnung Havanna“ kommen Zeitzeugen und Nachfahren dieser Odyssee zu Wort, Nachfahren jener Menschen, die am Ende doch wieder in Europa an Land gingen. Zwar nicht in Deutschland, sondern in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und England. Joseph Berlingers Radiofeature, welches 2003 im Bayern2 Radio erstmals ausgestrahlt wurde, zeichnet eindrucksvoll ein Stück wenig wahrgenommener Geschichte nach. Ausgehend von einer unscheinbaren Gedenktafel an einem Gebäude in Regensburg ist dieses Hörbuch ein akustischer „Stolperstein“, der ein unrühmliches Geschichtsjubiläum in unser Bewusstsein rückt.

Hoffnung Havanna – die Odyssee des Regensburger Kunstradfahrers Simon Oberdorfer, Hörbuch nach einem Radiofeature von Joseph Berlinger
Produktion Frank Wendeberg/Otterrecords
erschienen beim LohrBär-Verlag und Bayerischem Rundfunk
1 CD/54 Minuten
Preis 14,90 €
ISBN 978-3-939529-02-6

(Shanghai Drenger)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!