RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Sonntag, der 13.Juni, 01:27 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Kommentar

Kommentar vom 12.07.2002

Volle Fahrt Voraus - Ich bin neulich mit dem Fahrad von Weimar nach Erfurt gefahren. Einmal hin, anderntags zurück, allerdings nicht die Bundesstraße, sonst stünde ich wohl heute nicht hier sondern am Straßenrand als etwas, worüber ich mir während der Fahrt so meine Gedanken gemacht habe.

Wie gesagt, nicht B7 bin ich gefahren sondern die Dorfstrecke und gesehen habe ich erschreckend viele, vor allem auf einer kurzen Strecke zwischen Daasdorf und Ottstedt: Die Holzkreuze. Gewidmet all den Kerstins, Holgers, Mandys und Kevins der Gegend.

Ich kann den Schmerz der Angehörigen und Freunde gut verstehen, nur: die Straße ist kein Friedhof! Ich denke nicht, daß so ein Straßengraben ein geeigneter Ort des Gedenkens ist. Der Baum, der schuldlos im Weg stand stand, wird unbeteiligt zur Bet- und Bittstelle, die dennoch keine ist, weil niemand anhalten wird. Ruhe werden die Verunglückten dort keine haben. Und eben dieses Unglück zur Mahnung an die Lebenden zu missbrauchen, halte ich für, wenn nicht gleich geschmacklos, so doch für unpassend. Dafür kennen wir die Sitten auf der Straße zu gut.

Ich bin selbst Autofahrer und habe bereits viele, sehr viele dieser Kreuze gesehen, aber außer einem im Millisekundenbereich liegenden Aufflammen der Bremslichter vor mir Fahrender bislang keine bemerkenswerten Änderungen im Straßenverkehr erkennen können. Ohne Zweifel fördert es noch die Überheblichkeit: Mir passiert soetwas nicht. ich habe mein Auto unter Kontrolle und wenn ich zur Disco fahre, gehört Biertrinken einfach dazu.

Bleibt also meine persönliche Meinung. Die Straße ist kein Friedhof, statt dessen sollte jeder von uns Zeit und Energie für Verkehrserziehung und Aufklärung investieren oder zumindest an der zuständigen Stelle einfordern.

Wenn ich mir konsequenterweise auch noch die letzte Frage stellen würde: Was sagt eigentlich die Straßenverkehrsordnung zum eigenmächtigen Aufstellen nichteindeutiger Hinweisschilder, dann würde ich warscheinlich doch noch geschmacklos werden.

Gute Fahrt.

(Charles Ott)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!