RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Sonntag, der 20.Juni, 02:06 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 16.12.2008

Brandner Kaspar - Mitte Oktober dieses Jahres ist in vielen deutschen Kinos ein neuer bayerischer Heimatfilm angelaufen. Die bayrische Kultgeschichte vom Brandner Kaspar, jenes alten Büchsenmachers und Wilderers, der dem Tod, der in Bayern Boanlkramer genannt wird, mit einer simplen List von der Schippe springt und ihm obendrein noch ein paar Lebensjahre abtrotzt. Basierend auf diesem Film ist unter der Regie von Joseph Vilsmaier und Toni Nirschl ein durchaus amüsantes Hörspiel entstanden.

Zur Geschichte selbst: Der 69jährige Wilderer Brandner Kaspar lebt mit seiner Enkelin Nannerl in einem oberbayrischen Dorf. Mit Glück entgeht er einer Verhaftung wegen Wilderei und darf obendrein noch als Treiber bei einer Lustjagd des preußischen(!) Adligen Karl Wilhelm von Zieten dabei sein. Dieser möchjte gern dessen Haus kaufen (damit seine Nachfahren später als erste Preußische Touristen in Bayern einen Landsitz nehmen können).

Der Brandner Kaspar merkt, dass es nun, nachdem er bereits seine Eltern, seine Frau, seine Tochter und seine Brüder verloren hatte, doch noch einmal aufwärts gehen könnte. Und so weigert er sich partout dem Boanlkramer zu folgen, als dieser bei ihm auftaucht. Mit 12 Schnäpsen und einem gezinkten Kartenspiel luchst er dem Tod gar noch 21 weitere Lebensjahre ab.

Zwar haben Filmhörspiele stets etwas ungelenkes an sich, sind es doch immer Adaptionen eines vollkommen anderen Mediums, doch hin und wieder mag es gelingen. So auch in diesem Fall. Vielleicht liegt es daran, dass dieses Stück durchaus von den mitspielenden Schausspielern lebt. Der Preuße von Zieten Detlev Buck, der Boanlkramer - Bully Herbig und der Brandner Kaspar selbst - kein Geringerer als Theatermann Franz Xaver Kroetz sorgen für eine auch im Hörspiel prägnante Besetzung.

Es ist ein bayrisches Heimatfilm-Hörspiel und strahlt tatsächlich auch etwas von dem aus, was Heimat-Filme prägte - ein bisschen Herzschmerz, ein bisschen Urigkeit und Klischee-Kulisse. Es ist jedoch in weiten Teilen wesentlich heiterer. Dennoch ist auch dieser Geschichte ein klein wenig Ernsthaftigkeit nicht abzusprechen. Kein Hörspiel für die breite Masse, doch wem die bayrische Mundart kein Graus ist, ist damit nicht schlecht bedient.

Die Geschichte vom Brandner Kaspar
Hörspiel nach einer Verfilmung von Kurt Wilhelms Bühnenstücks nach einer Erzählung von Franz von Kobell
Regie: Joseph Vilsmaier/Toni Nirschl
Sprecher u.a.: Detlev Buck, Franz Xaver Kroetz, Michael Bully Herbig, Lisa Maria Potthoff u.v.a.;
Produktion: Clasart Filmproduktion/Perathon Film/Hörverlag
2 CDs, 114 Minuten
Preis: 19,95 Euro
ISBN: 978-3-86717-274-5

(Shanghai Drenger)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!