RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Donnerstag, der 17.Juni, 19:56 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 01.08.2008

Gerhart Hauptmann: Bahnwärter Thiel - Gerhart Hauptmanns „Bahnwärter Thiel“ ist jedermann ein Begriff. Es ist die tragische Geschichte des friedvollen Eisenbahnbediensteten, der hilflos zusieht, wie eine Verkettung unglücklicher Ereignisse sein Leben zerstört und erst, als es bereits zu spät ist, mit einer brutalen Tat Vergeltung übt. Mitreißend und einfühlsam liest Mario Adorf diese Novelle Gerhart Hauptmanns und lässt den Zuhörer die Dramatik der Geschehnisse miterleben.

Bahnwärter Thiel lebt in der kleinen Spreekolonie Schön-Schornstein und arbeitet in einem Wärterhäuschen abseits des Dorfes. Er ist ein stiller, zurückhaltender Mensch, und sein Leben verläuft in geregelten Bahnen, bis seine geliebte Frau Minna im Kindbett stirbt und er mit dem schwächlichen Sohn Tobias allein zurückbleibt. Schon bald heiratet der Bahnwärter die robuste Kuhmagd Lene, um sein Kind versorgt zu wissen. Er selbst flüchtet sich in die Einsamkeit des Wärterhäuschens, wo er die Ruhe genießt und seiner verstorbenen Frau gedenkt. Selbst als die herrschsüchtige Lene, inzwischen Mutter eines kräftigen Sohnes, Tobias zu misshandeln beginnt, schreitet Thiel nicht ein. Erst ein schrecklicher Unfall reißt ihn aus seiner Apathie und veranlasst den ehemals sanften Mann zu einer grausamen Tat… .

„Bahnwärter Thiel“ ist der Auftakt einer hochwertigen Hörbuch-Reihe, in der das neu gegründete Label „Wortstark“ die Werke Gerhart Hauptmanns eindrucksvoll präsentiert. Zu der hochwertig ausgestatteten Zusammenstellung gehören zwei CDs in einem wie ein Buch aussehendem Cover und ein Begleitheft, in dem Informationen über das Hörbuch, die Erzählung und deren Autor sowie einige Fotos zu finden sind. Neben der Novelle „Bahnwärter Thiel“ befindet sich auf den CDs „Die abgekürzte Chronik meines Lebens“, eine autobiografische Erzählung Gerhart Hauptmanns, die seine Enkelin Anja Hauptmann vorträgt.

„Bahnwärter Thiel“ ist kein einfaches Werk, um es in Hörbuchform darzubieten. Die für sich genommen nüchtern klingenden Worte Gerhart Hauptmanns bergen eine große Dramatik. Dem Schauspieler Mario Adorf gelingt es jedoch in bewundernswerter Weise, die verschiedenen Stimmungen für den Zuhörer nachvollziehbar zu machen. Von dem anfangs leisen und beschwichtigenden Wesen des Bahnwärters bis hin zu dessen Wahnsinn am Ende – man fühlt sich hineingezogen in die Szenerie und gebannt von deren eigentümlicher Plastizität. Mario Adorf beherrscht das gesamte Spektrum der Gefühlsregungen und beeindruckt durch eine außergewöhnliche Präsenz. Seiner angenehm tiefen, ausdrucksvollen Stimme hört man gerne zu.

Gerhart Hauptmann
Bahnwärter Thiel
Gelesen von Mario Adorf und Anja Hauptmann
Wortstark, Berlin
ISBN 3-920111-21-4
2 CDs, Laufzeit 132 Minuten, mit 8-seitigen Booklet und 4 Abbildungen.
Unverbindliche Preisangabe: € 19,95

(Burkhardt Kolbmüller)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!