RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Donnerstag, der 17.Juni, 19:01 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 12.06.2007

STARWARS - Labyrinth des Bösen (nach J. Luceno) - Auweia! Mir schwant nichts Gutes, wenn ich über die Beweggründe nachdenke, die die Verantwortlichen beim wortart-Verlag zu dieser Hörspielausgabe verleitet haben. Scheinbar hat der Klang klingelnder Kassen sein eigenes dazugetan. In diesem Jahr feiert die STARWARS-Saga ihr 30-jähriges Jubiläum und dürfte so manchen Fan spendabel sein lassen.

Eigentlich ist STARWARS eine faszinierende Geschichte mit vielfältigen und zum Teil sehr skurrilen Figuren. Doch hier wird lediglich versucht mit immensem Aufwand das Kino auf CD zu pressen. Die Quadratur des Kreises, nur umgekehrt. 3 CDs mit einer mehr gestolperten als erzählten Geschichte erwarten uns. Zwar haben die Produzenten einiges aufgeboten, um die STARWARS-Fans zu erfreuen, doch allein der Einsatz der Filmsynchronsprecher bringt es eben auch nicht. Wer die Story nicht kennt, findet nur schwer hinein. Zudem sind die meisten Dialoge von spacigem Kampfgetöse überlagert, dass Zuhören anstrengend wird. Mit Musik sollte man spielen, gerade beim Hörspiel, doch hier wurde sie gleich Eimerweise ausgekippt. Was im Film mitunter für bleibende Eindrücke sorgt, kann beim Hörspiel eben sehr störend sein und bisweilen sogar den Spaß richtig verderben. Also, genug gemotzt. Mag sich dieses Hörspiel reinziehen, wer möchte. Ich schau mir STARWARS doch lieber im Kino an.

STARWARS - Labyrinth des Bösen 1-3
Buch und Regie: Oliver Döring
nach dem Roman von James Luceno
Produktion: Alex Stelkens / UNIVERSAL Family Entertainment
erschienen im wortart-Verlag
www.wortart.de
Teil 1-3 jeweils als Einzel-CDs erhältlich, Preis: je 8,90 Euro
ISBN:
Teil 1: 978-3-8291-1884-2
Teil 2: 978-3-8291-1885-9
Teil 3: 978-3-9317-8091-3

(Shanghai Drenger)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!