RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Donnerstag, der 17.Juni, 20:31 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 30.01.2007

Wolfgang Koeppen: Jugend - Man muss die Literatur Wolfgang Koeppens nicht von vornherein mögen, um dieses Hörstück ins Herz zu schließen. Man muss sich nur die nötige Zeit nehmen, in Ruhe zuhören und die Geschichte sacken lassen. Spätestens dann aber wird man den Wunsch verspüren, ein Buch dieses Autoren lesen zu wollen.

JUGEND beschreibt die jungen Jahre eines pommerschen Sprösslings, dessen Leben zwischen preußischer Militärschule, Arme-Leute-Küche, Weltkrieg Eins und Weltkrieg Zwo, Filmvorführungen und den Träumereien an junge Damen angesiedelt ist. Weit in der Provinz, an einem Ort, an dem es nur zwei Auswege zu geben scheint, nämlich dort, wo die Bahngleise hinführen - im Hafen (nah) oder in Berlin (weit)

Wolfgang Koeppen liest seinen eigenen Jugendroman, seine eigene Biographie. Nun, Biographien sind oft leicht verquaste Erinnerungsaneinanderreihungen. Verquast ist Koeppens Geschichte allerdings ganz und gar nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Durch seine eigenwillige Erzähltechnik, eine stakkatohafte Folge von Aussagesätzen, erreicht Koeppens Text ein ungeahntes Tempo. Ein Tempo, welches angesichts des Ortes der Handlung - das verschnarchte vorpommersche Greifswald - schier verwundert.

Und außerdem: Aussagesatz an Aussagesatz, das lässt wenig Zweifel zu - so war es, so ist es. Punkt. Keine Fragen, nur Erinnerung ohne Widerrede. Aber heißt das auch ohne Widerspruch?

JUGEND von Wolfgang Koeppen ist ein Meilenstein der deutschen Nachkriegsliteratur. Hier als Hörbuch noch in seinem Wert gesteigert durch die altersweise Stimme des Autors selbst.

JUGEND von Wolfgang Koeppen
es liest der Autor
4 CDs, 252 Minuten
Preis: 27,95 Euro
ISBN 3-89940-919-1
Verlag Hörverlag
www.hoerverlag.de

(Shanghai Drenger)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!