RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Donnerstag, der 17.Juni, 19:54 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 25.10.2005

Nikolai Gogol: Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen - Die Geschichte ist eine altbekannte: ein unbedeutender Büroangestellter in einem Petersburger Büro, namentlich der Tischvorsteher Prischtschin, steigert sich in seinem Verdruss über die unerreichbare Liebe zur Tochter seines Arbeitgebers in eine bedeutendere Rolle hinein. Es macht Klick und plötzlich ist er der spanische König Ferdinand VIII. Dies bildet sich Prischtschin zumindest ein. In Wahrheit aber hat er seinen Verstand verloren und ist nichts weiter als ein unbedeutender Büroangestellter. Haben wir nicht alle hin und wieder solch einen Traum? Jemand anderes zu sein, als wir im wahren Leben sind?

Der schweizerische Schauspieler Ueli Jäggi begeistert seine Hörer in diesem Stück mit einer unwahrscheinlich authentischen Art. Die körperliche Nähe zum Wahnsinnigen, der an irgendeinem Tisch oder auf einer beliebigen Holzbank sitzen mag und seine Geschichte, die des spanischen Königs eben, erzählt, wird mittels sehr weniger, doch um so eindringlicherer akustischer Mittel bewusst. Eine ernste wie heitere Geschichte, Geschichts- und Menschenbild in einem.

AUFZEICHNUNGEN EINES WAHNSINNIGEN von Nikolai Gogol
Sprecher: Ueli Jäggi
Gesamtlaufzeit: 50 min, 1 CD
Produktion: sprechtheater, Zürich 2004
www.sprechtheater.ch
sFr. 30,-- / € (D) 16,80 / € (A) 17,30
ISBN 3-907877-04-7

(Shanghai Drenger)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!