RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Montag, der 21.Juni, 09:23 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 23.08.2005

Herman Melville: Bartleby, der Schreiber - „I would prefer not to“ - Ich würde es vorziehen, es nicht zu tun. Dies ist der Kernsatz aus Herman Melvilles großartiger Erzählung „Bartleby, der Schreiber“. Mit praktisch einem Satz stößt Melville die Leser , respective Hörer, auf ein Phänomen des Industriezeitalters: der Verweigerung. Was als Aufbruch voller Tatendrang beginnt, in diesem Fall die Annahme eines Jobs als Schreiber in einer New Yorker Anwaltskanzlei, endet für den Schreiber Bartleby in einer Art Tätigkeitsstarre.

Zunächst sind es nur einige Tätigkeiten und Arbeiten, derer sich Bartleby verweigert, doch nach und nach nimmt seine Art des Vorziehens nichts zu tun nahezu groteske Formen an. Und dies alles ohne die gemeinhin bekannte aktionsgeladene Atmosphäre der politisch oder wirtschaftlich motivierten Arbeitsverweigerung.

Ein „Gänsehaut-Hörbuch“, unvergleichlich gelesen vom Schweizer Schauspieler Ueli Jäggi, der uns rein akustisch mitten in der Kanzlei Platz nehmen lässt, um Zeugen einer nachdenkenswerten Biographie zu werden.

BARTLEBY, DER SCHREIBER von Herman Melville
Sprecher: Ueli Jäggi
Gesamtlaufzeit: 58 min, 1 CD
Produktion: sprechtheater, Zürich 2003
www.sprechtheater.ch
sFr. 30,-- / € (D) 16,80 / € (A) 17,30
ISBN 3-907877-00-4

(Shanghai Drenger)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!