RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Sonntag, der 20.Juni, 02:41 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 06.01.2004

Philip Roth: Der menschliche Makel - Die Romane von Philip Roth sind Klassiker - längst nicht nur in Amerika. Und sie inspirieren ganz offensichtlich auch Künstler aus anderen Genres: In der vergangenen Woche ist in den Kinos der gleichnamige Film angelaufen, und auch der Hörverlag präsentiert jetzt eine sehr einfühlsame, klug gekürzte Version der Roman-Originals als Hörspiel.

Ausgangspunkt der Geschichte ist der sicher in dieser Konsequenz nur in Amerika anzutreffende Hang zur "political correctness: Ein paar harmlose Worte - böswillig als diskriminierende Bemerkung ausgelegt - kosten den Literaturprofessor Coleman Silk Stellung und Ruf und stellen sein gesamtes bisheriges Leben in Frage. Eine junge Kollegin versucht ihn als sexistischen alten Lüstling zu entlarven, der Exmann seiner Geliebten bedroht ihn, seine Kinder wenden sich von ihm ab.

Der wahre Skandal jedoch ist ein anderer: 50 Jahre lang hütete Coleman sein großes Geheimnis, selbst vor seiner Frau und nun, da es offenbar wird, steht sein ganzes Leben in einem völlig anderen Licht da ... Die äußerst unbequeme, ja unbeantwortbare Frage von Philip Roth lautet: Wie geht man um mit einem "menschlichen Makel, in diesem Fall einer afro-amerikanischen, karriereschädlichen Herkunft? Ist der Preis gerechtfertigt, den Coleman zahlt, indem er seine Herkunft leugnet?

Der Regisseur Norbert Schaeffer hat das Stück als ein Geflecht verschlungener Sätze inszeniert, als "Sittenbild einer verunsicherten Gesellschaft", wie die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG schrieb. Man horcht in die Seelen hinein, und was man hört, sind Echos aus tiefen Abgründen.

Der menschliche Makel. Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Philip Roth
Regie: Norbert Schaeffer
Sprecher: Jürgen Hentsch, Michael Mendl, Irina Wanka, Sophie Rois, u.v.a.
2 CD, Laufzeit 145 Minuten, Preis 19,95 Euro
Erschienen im Hörverlag, 2003 (www.hoerverlag.de)

(Burkhardt Kolbmüller)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!