RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Mittwoch, der 16.Juni, 22:50 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 04.11.2003

Charles Bukowski: Fuck Machine. Gedichte vom südlichen Ende der Couch - Sie erzählen von Amerikas Slums, Absteigen, Bars, Hurenhäusern und Schlachthöfen. Sehr poetisch seien Bukowskis Gedichte ja nicht, bemängeln Kritiker, man müsse sie wohl eher als abgebissene Prosastücke bezeichnen. Alkohol, Boxen, Frauen, Pferderennen sind seine Themen. Wenn aber TV-Star Martin Semmelrogge seine rauchige Stimme Pennern in löchrigen Unterhosen und besoffenen Huren leiht, dann versöhnt uns immer wieder Bukowskis zutiefst menschlicher Humor mit dieser kaputten Welt. Eindrucksvoller kann Bukowski auch im Original kaum geklungen haben! Ein "heißer" Tipp für alle Bukowski-Fans und die, die es werden wollen.

Martin Semmelrogge wurde 1955 in der Nähe von Stuttgart geboren. Bereits im Alter von zwölf Jahren arbeitete er beim Bayerischen Rundfunk als Hörspielsprecher. Als Schaus pieler ist er seit 1971 in diversen TV-Serien und Filmen zu sehen. Seinen Leinwanddurchbruch hatte Semmelrogge 1981 in Wolfgang Petersens "Das Boot".

Charles Bukowski: Fuck Machine. Gedichte vom südlichen Ende der Couch.
Gelesen von Martin Semmelrogge,
Produktion: Hörbuch-Verlag 2003,
1 CD, 74 Minuten, 14.95 EUR

(Burkhardt Kolbmüller)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!