RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Donnerstag, der 17.Juni, 18:32 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 14.10.2003

Cornelia Funke: Tintenherz - Dieses Buch hat es in sich. Die Geschichte um Zauberzunge und sein magisches Geheimnis, das mutige Mädchen Meggie und den Bösewicht Capricorn vermag junge und erwachsene Hörer gleichermaßen zu begeistern. Sie ist nicht nur spannend und fantasievoll erzählt, sondern auch literarisch anspruchsvoll mit vielen Bezügen zur Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur. Das Buch ist gewissermaßen eine gekonnte Mischung von "Harry Potter", "Der Name der Rose" und "Sophies Welt".

Das muss ich Ihnen natürlich erklären:

- Mit Harry Potter teilt es den kindlichen Helden ­ in diesem Fall eine Heldin, nämlich die 12jährige Meggie, die zahlreiche haarsträubende Abenteuer zu bestehen hat.

- Wie bei Umberto Ecos großen Roman dreht sich alles in dieser fesselnden Geschichte um Bücher und um Bücher-Narren. Cornelia Funke erzählt in ihrem großen Roman von Bücher-Leidenschaft und dem Zauber des gesprochenen Wortes - und von der Magie des Vorlesens.

- Und ähnlich wie bei "Sophies Welt" mischen sich Wirklichkeit und Fiktion in schwer zu entwirrender, überraschender Weise, agieren "wirkliche" und aus Büchern "entflohene" Personen bunt durcheinander.

Das Hörbuch erschien am 13. September im JUMBO-Verlag, zeitgleich mit der gedruckten Fassung aus dem Cecilie Dressler Verlag. Auf JUMBOs Label GoyaLiT ist Tintenherz als ungekürzte Lesung in ungewöhnlich aufwändiger Ausstattung als 16-CD-Luxusausgabe und als 16-MC-Box erhältlich. Die 18-stündige Audio-Version ist eine Koproduktion mit dem NDR und dem Cecilie Dressler Verlag.

Mit viel Spannung und Einfühlungsvermögen entführt Rainer Strecker, bekannt aus Theater, Film und Fernsehen, in ein kleines ligurisches Bergdorf - und vor allem in die Welt der Bücher. Die Jury der hr2-Hörbuch-Bestenliste über die JUMBO-Produktion "Herr der Diebe": "Die sanft melancholische Stimme des Schauspielers Rainer Strecker verstärkt die dunkel rätselhafte Spannung der Geschichte."

Alles in allem ­ das Buch verdient das von mir wahrlich nicht oft verliehen Prädikat "Uneingeschränkt empfehlenswert". Eine kleine Einschränkung macht lediglich der Preis ­ die insgesamt 16 CDs mit 18 Stunden Spielzeit kosten stolze 69,90 Euro. Aber es ist ja bald Weihnachten, und vielleicht suchen Sie ja noch ein passendes Weihnachtsgeschenk. Dann sind die Mäuse gut angelegt! Ach ja, erschienen ist das Hörbuch im Jumbo Neue Medien Verlag Hamburg.

(Burkhardt Kolbmüller)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!