RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Dienstag, der 15.Juni, 06:45 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 24.06.2003

Ehm Welk: Die Heiden von Kummerow - "Die Heiden von Kummerow" gehörte zu den Lieblingsbüchern meiner Mutter, von denen sie oft und gern sprach. Gelesen habe ich die Geschichten aus einem Mecklenburger Dorf vor dem Ersten Weltkrieg nie. Was ich im Nachhinein sehr bedaure, zumindest seit ich mir das entsprechende Hörbuch aus dem Hinstorff Verlag zu Gemüte geführt habe. Ich kann es eigentlich kurz machen: Eine uneingeschränkt zu empfehlende CD!

Hier noch einige Hinweise für diejenigen, die mehr wissen wollen: Der 1884 geborene Journalist und Schriftsteller Ehm Welk schrieb sein wohl bekanntestes Werk in den Jahren 1935/36 in Lübbenau im Spreewald. Dorthin hatte er sich zurückgezogen, nachdem er wegen eines kritischen Artikels über Goebbels einige Tage im KZ Oranienburg zubringen musste. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges werden mehr als 700.000 Exemplare der "Heiden" verkauft - eine für damalige Verhältnisse schier unglaubliche Erfolgsgeschichte.

Wer das Buch liest - oder die CD hört - versteht schnell, worauf dieser Erfolg gründet: Die Heiden von Kummerow sind eine heitere, sehr witzige und unterhaltsame Dorferzählung, aber doch auch viel mehr. Denn Ehm Welks Liebeserklärung an Kummerow und seine schlagfertigen Bewohner erliegt nie der Gefahr, in einer netten und volkstümlich heilen Welt zu erstarren. Das Gute ist nicht nur gut, das Böse manchmal gar nicht so sehr der Ablehnens würdig. Soziale Spannungen gibt es, Ungerechtigkeiten, Niederlagen, so dass die Geschichte, die mich stark an Erwin Strittmatters Prosa erinnert hat, spannend bleibt von der ersten bis zur letzten Seite, voller Überraschungen und unvergesslicher Erlebnisse.

"Die Heiden von Kummerow"
2 Teile mit insgesamt 4 CD
gelesen von den Rostocker Schauspielern Gerd Micheel und Ulrich Voß,
erschienen im Hinstorff Verlag Rostock 2002 zum Preis von 31,80 Euro

(Burkhardt Kolbmüller)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!