RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Sonntag, der 16.Januar, 19:38 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Hörbuchrezension

Hörbuchrezension vom 26.02.2013

"Dichterköpfe - Heinrich Heine" - Zugegeben, es ist lange her, dass ich mich mit dem Dichter Heinrich Heine beschäftigt habe. Einst war sein Werk Bestandteil meiner Schulabschlussprüfung, weswegen ich ihn aufmerksamer als andere las, und auch später noch berührte mich so manches seiner Gedichte (wenigstens in Auszügen). Heine war und ist für mich also durchaus so etwas wie ein Lebensbegleiter, wenn auch ein seltener.
Um so erstaunter war ich über mich selbst , mit welcher Aufmerksamkeit ich der neu bei IGEL-GENIUS erschienenen CD lauschte. Ein wenig fühlte ich mich in meine Jugendzeit zurück versetzt, werden einem doch die einzelnen Brocken seiner Biografie ein wenig schulmeisterlich vor die Ohren gesetzt. Schulmeisterlich soll in diesem Fall aber nicht abwertend gemeint sein.

Auf der ersten der beiden CDs erfahren die Hörenden viel über das Leben des ziemlich genialen Dichters. Heine, oft wegen seiner jüdischen Wurzeln beschimpft, wurde ein glühender Verfechter der Bürger- und Menschenrechte, Heine nahm den Kampf auf gegen die Kleingeistigkeit der Deutschen und er müpfte auf gegen die Rückständigkeit und Willkür der deutschen Herscher. Das war vielen ein Dorn im Auge und so musste er sich aus ganz unterschiedlichen Gründen immer wieder als Ausgestoßener betrachten – freiwillig zuweilen, meistens aber dazu gezwungen.

Die zweite CD hingegen enthält ein Sammelsurium aus Heines umfangreichem Werk. So sind Auszüge aus seinem „Buch der Lieder“ darauf, wie auch aus dem „Wintermärchen“, der „Harzreise“ und weiteren Veröffentlichungen.

Die Lebensgeschichte des Dichters wird großartig sprachlich illustriert durch die Stimmen von Alexander Radzun, Ingeborg Wunderlich, Friedhelm Ptok, Claus Dieter Clausnitzer und Thomas Krause.
Die Trennung von Biografie und Werk mag vielleicht schlüssig erscheinen, insbesondere dann, wenn man daran denkt dieses Hörbuch vielleicht als Schulmaterial zu verwenden, besser allerdings hätte ich es gefunden, wenn das eine oder andere Gedicht oder eine entsprechende Textpassage unmittelbar an die biografische Zeitleiste gebunden worden wäre.
Dies soll allerdings auch meine einzige kritische Bemerkung zu dieser Hör-CD sein. Und auch wenn ich selbst, wie gesagt, Heine seit langer Zeit schon als einen Lebensbegleiter empfinde, so hat es mich doch sehr erfreut, ihm auf diesem Wege wieder einmal zu begegnen.

"Dichterköpfe - Heinrich Heine", erschienen bei IGEL-GENIUS 2013, 2 CDs/ ca. 120 min; Preis ca.16 Euro

(Shanghai Drenger)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!