RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Sonntag, der 20.Juni, 02:44 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Tonspur

Tonspur vom 11.08.2013

In the Valley Below - The Belt -

Was hat man all die Jahre schon an Beziehungsgeschichten gehört ich könnte ich ihnen da Storys erzählen, aber ich habe hoch und heilig versprochen nie und nimmer irgendwas zu erzählen. Leider weis man über die Jahre nicht mehr welches Geheimnis noch aktuell ist und welches schon längst Teil der Stadtgeschichte geworden ist. Die Besten Geschichten fangen mit den Worten an, „Das darfst du aber keinem weiter erzählen, also du kennst doch....“ „Nein? Echt?“ „Doch und das delikate daran ist,...“ Glücklicherweise genieße ich mittlerweile auch die Gnade des Alters, in dem man vielen Dingen aus dem Weg geht, z. B. Zwischen Paaren vermitteln zu wollen. Was einen auch nicht mehr anhebt, wenn deine Meinung über 3-4 Stationen wieder zu dir zurück kommt und sie komplett zu etwas Anderen mutiert ist, dich aber einige jetzt für ein seelenloses Monster halten.
Die Kleinstadt lieb sie oder hasse sie, aber ignorieren kannst du sie nicht. Was aber häufig für ein schnelles Beziehungsende spricht, wenn die zwei Liebenden zu viel Zeit gemeinsam verbringen, in dem sie miteinander arbeiten, kann sein, muß aber nicht.

Jetzt weiß ich nicht wie groß Echo Park in Los Angeles ist, hier leben Angela Gail und Jeffrey Jacob, die die Band „In the Valley Below“ vor zwei Jahren gegründet haben. Um genauer zu sein, Sie sind die Band.
Wenn man später, unter musikalischen Gesichtspunkten auf dieses Jahrzehnt zurück blickt wird man sagen, es war die Zeit in der eine Band nicht mehr nur von CD Verkäufen leben konnte. Es war auch die Zeit der Zweimusikerbands. Man muß sich nicht mehr mit mehreren Leuten zusammentun, nur weil sie ein Instrument haben und halten können. Den jeder hat auch eine eigene Meinung und einen eigenen Geschmack und auf Tour bekommt man sicherlich noch ganz andere Eigenheiten mit, die man sicherlich nicht ewig tolerieren möchte. Noch schlimmer (jedenfalls kann ich mir das vorstellen) wenn man ein Pärchen in der Band hat. Das ist echt schwierig, wenn sie jetzt nicht wissen was ich meine, machen sie mal einen Spielabend mit, zu dem Sie ein befreundetes Pärchen eingeladen hat.

Auf die Frage nach dem Beziehungsstatus zwischen Angela Gail und Jeffrey Jacob sagen sie es sei kompliziert, was sie aber nicht davon abhält mit einander Musik zu machen.
„Zusammen Songs zu schreiben ist eine sehr intime Sache. Wir sind beide eher zurückhaltende und oft unsicher, ob etwas nun gut ist oder nicht!“ erzählt Gail im Interview.
Glücklicherweise erleben wir hier keinen Rosenkrieg, hier gehen zwei behutsam und respektvoll mit einander um, auch wenn ein wenig Disharmonie auch spannend gewesen wäre.

Auf dem Debütalbum „The Belt“ zeigen sie uns ihre harmonische Seite, die Stimmen der Beiden kreisen umeinander und ergänzen sich. Thematisch dreht sich die Platte um gebrochene Herzen, und die dunkle Seite der Liebe ob im Heute oder im Wilden Westen. Die gute alte Melancholie, was würden wir nur in unserer abendländischen Kultur ohne sie machen. Eine Welt aus psychedelischer Lyrik, vagen Gedanken und dunkler Romantik, die dich einhüllt und davon trägt, In the Valley Below! Der Name stammt übrigens aus dem Bob Dylan Song „One more Cup of Coffee“ in dem es die Zeile gibt „..to the Valley below...“
Das Ganze wird verpackt in ein Pop Folk Konstrukt mit elektronischen Sprenkeln, das sowohl die intime Nähe sucht, wie „Hymnal“oder „King Tide“, aber auch die dramatische Weite, wie auf „Lover“ und „Last Soul“

Also „Stand up“ und dieser Band applaudiert, für ihr Album „The Belt“ man wünscht es ihnen das die Zusammenarbeit zwischen ihnen noch lange so inspirativ und kreativ ist und bleibt!

(dennis klostermann)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!