RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Mittwoch, der 16.Juni, 21:45 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Tonspur

Tonspur vom 12.10.2013

Kadebostany - Pop Collection - Der geneigte Hörer von Radio Lotte Weimar wird an dieser Stelle immer gerne durch die Welt der Musik geführt, das heißt nicht nur durch die verschiedenen Genres, sondern auch geografisch. Wir hatte schon Bands aus Neuseeland, Island, England, Frankreich den USA, Deutschland und und und. Der Osten Europas, als auch die Balkanregion ist von uns noch nicht gestreift worden, dabei gibt es dort so viel zu entdecken. Das kann man sich alljährlich bei dem European Song Contets anschauen, was es alles gibt. Eine Powerballade aus Kroatien, der Discostampfer aus Albanien, Derwischrock aus Azerbeidan oder eine Schnulze aus Armenien, was es nicht alles gibt.
Aber eine Republik haben wir dort noch nicht gesehen, die Republik Kadebostan, vielleicht weil es sie noch nicht so lang gibt oder vielleicht weil sie einfach zu klein ist oder vielleicht weil man nur sehr sehr wenig Information über sie bekommt. Was man wies ist das, Kadebostan liegt irgendwo bei Weisrussland und wird vom Präsidenten Kadebostan regiert. Das Land ist eine Republik und hat demnach auch ein Parlament, aber der letztliche Entscheider ist der Präsident, also doch irgendwie eine Monarchie.
Im Jahre 2008 schart der charismatische Präsident die besten und bestaussehenden Musiker des Landes um sich und formt sie zu einer Band, um den unglaublichen musikalischen Reichtum und die nationalen Werte seines Landes in den Rest der Welt zu exportieren Besonders erwähnenswert ist die mysteriöse Diva Amina, die stimmlich an einigen Stellen schwer an Amy Winehouse erinnert. 2011 bringt das Nationalorchester unter dem Titel "Songs from Kadebostany" ihre erste Platte heraus.
Danach folgten über 100 Konzerte rund um die Welt, unter anderen auch vor zwei Jahren in der Kulturarena in Jena, wo ich persönlich Zeuge werden konnte, was das für eine fantastische Liveband ist. Damals noch ein wilder Stilmix aus Elektosounds, BalkanBeats, Marschmusik, Soul, Jazz und noch ein paar anderen Einflüssen.
Nun also die neue Platte „Pop Collection“, allerdings jetzt nur noch Kadebostany und nicht mehr unter The National Fanfare of Kadebostan, was darauf schließen läßt, das der Prädident noch weniger auf seine Musiker hört «Ich bin der Diktator. Kompromisse will ich nicht. Der Final Cut gehört mir. Keiner in der Band hat bislang protestiert», sagt der Perfektionist und Präsident– von Gottesgnaden. Das zweite Album von Kadebostany ist eine Zusammenstellung der besten auf dem Landessender ausgestrahlten Hits, und man sagt, die UNESCO erwäge es, dieses Werk unter ihren Schutz zu stellen.
Heraus gekommen ist ein sehr spannendes Album, das mehr auf Komposition, als auf verrückte Stilmixe setzt. Die Songs sind sind klarer strukturiert und spannend arrangiert. Was die Band aber hat ist eine hervorragende Sängerin, eben diese mysteriöse Amina, die singt, rapt und führt häufig die Prozession an. Hinter ihr schreiten die in uniformen gekleideten Kapelle, dahinter die Fahnenträger, flankiert von leichtbekleideten Tänzerinnen. Das Ganze ergibt eine Platte voller dramatischen Songs zwischen Soul und Marschmusik, zwischen Liebe und Krieg, zwischen Sprechgesang und Tuba.
Also ihr Wandersleute ,Weltenbummler und Musikinteressierte den Rucksack gepackt, die Ohren gespitzt, es heißt neue Welten zuentdecken und Kadebostan gesucht, so schlecht kann ein Land nicht sein, wo solche Musik im Radio läuft!

An der Stelle die erste Singleauskopplung „Walking with a Ghost“ und da empfehle ich mal das Video zu schauen.

(dennis klostermann)

nach oben

Beitragsarchiv

Sortiert nach Kategorie:

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!