RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Samstag, der 15.Juni, 00:28 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Aktuell - Nachrichten

Weimar-Nachrichten vom 13. Mai 2024

(07.45) Stadt legt Kondolenzbuch für Ivan Ivanji aus
Noch heute können Anteilnehmende ihr Beileid zum Tod des Weimarer Ehrenbürgers Ivan Ivanji bekunden. Dazu liegt seit Samstag und noch heute von 8 bis 18 Uhr im Festsaal des Rathauses ein Kondolenzbuch aus. Der Buchenwald-Überlebende ist am 9. Mai in Weimar verstorben. Der 95-jährige war zur Eröffnung des Museums Zwangsarbeit am 8. Mai in der Stadt zu Gast. - Ivan Ivanji wurde 1929 im serbischen Zrenjanin geboren. Von Kriegsbeginn bis Anfang 1944 lebte er in Novi Sad. Ende April 1944 als Jude verhaftet, kam Ivanji im Juni 1944 nach Buchenwald - im September 1945 kehrte er nach Jugoslawien zurück. Er gilt als einer der bedeutendsten serbischen Schriftsteller, der mit seinen Schriften und Redebeiträgen die Erinnerung an das in Weimar Geschehene wach hielt. Die Ehrenbürgerwürde erkannte ihm der Weimarer Stadtrat im April 2020 zu. (mt/wk)

(07.45) Gedenkbaum vor der ACC-Galerie gepflanzt
Am vergangenen Freitag ist vor der ACC-Galerie ein Gedenkbaum für die Opfer des Holocaust gepflanzt worden. Es handelt sich dabei um die 89. Pflanzaktion im 1.000-Buchen-Projekt der Lebenshilfe Weimar/Apolda. Gepflanzt wurde eine Wildkirsche. Übernommen wurden die Baumpatenschaft von den Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung. Gewählt wurde der Standort inmitten der Stadt, da er an die Menschen erinnern soll, die der NS-Eugenik-Verbrechen des ehemaligen "Gesundheitsamtes" zum Opfer fielen, - es befand sich in nächster Nachbarschaft zur ACC-Galerie. Beendet wurde die Aktion mit einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Ivan Ivanji. (mt)

(07.45) DNT lädt zum Zukunftsforum
Das Deutsche Nationaltheater lädt heute zum Zukunftsforum. Im Foyer des Theaters soll dann unter dem Titel "Alles könnte anders sein" über Klimapolitik und -schutz in Weimar gesprochen werden. Dazu werden sich unter anderem der Soziologe Harald Welzer, Tobias Keppler von der Stadtverwaltung und Matthias Golle von der Ilmtal eG äußern, teilte das Theater mit. Beispielsweise stehe dabei die Frage im Mittelpunkt, was sich lokalpolitisch ändern müsse, damit Weimar die Klimaziele nicht verfehle. Vor Ort werden auch der Radentscheid, die Grüne Liga Thüringen und die Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft eG Weimar sein. - Beginnen wird die Diskussion um 18 Uhr. (mt)

(10.45) Stadt dankt Pädagogen
Die Stadt bedankt sich heute zum Tag der Kinderbetreuung bei allen Pädagog*innen und Erziehenden für ihre tägliche Arbeit. Laut Sozialdezernent Ralf Kirsten brauche es gut qualifizierte und professionell handelnde Fachkräfte, um für die jüngsten Bewohner Weimars durch eine hochwertige Kinderbetreuung einen Grundstein für Bildung zu legen. Er versichere ihnen, dass die Stadt sich auch weiterhin für die erforderliche Verbesserung des Personalschlüssels und weitere Rahmenbedingungen auf Landesebene einsetze. Das schließe auch die angekündigte Novellierung des Thüringer Gesetzes über die Bildung in Kindergärten und ähnlichen Einrichtungen mit ein, so Kirsten. - In Weimar besuchen rund 90 Prozent der Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt eine Kindertageseinrichtung. (mt)

(07.45) "Rolling Mondays" startet auf dem Goetheplatz
"Gemeinsam ins Rollen kommen für ein weltoffenes Thüringen". So lautet das Motto der heute 18 Uhr auf dem Goetheplatz startenden Rolling-Mondays-Aktion. Dazu aufgerufen haben das kreative Kollektiv des Lösungslabors aus der Werkebank Weimar und mehrere Initiativen. Ziel ist es einander zuzuhören und "Brücken statt Gräben" zu bauen, heißt es. An der Aktion Teilnehmende können mit rollbaren Gefährten, wie Rollschuhe, Rollatoren, Lastenräder oder Skateboards erscheinen. Zudem wird es heute ab 18 Uhr 30 eine Kundgebung auf dem Theaterplatz geben. Stattfinden wird sie unter dem Titel "Konsequent gegen Faschismus - Das gute Leben für alle erkämpfen!" Laut Aufruf soll die Kundgebung eine konkrete Gegenmaßnahme zu den sogenannten "Montagsspaziergängen" sein. (mt)

(10.45) Förderpreis für exzellente schulische Leistungen ausgelobt
Die Sparkassenstiftung Weimar - Weimarer Land hat bereits zum 15. Mal den "Förderpreis für exzellente schulische Leistungen und hohes gesellschaftliches Engagement" ausgelobt. Alle Schulen Weimars und im Landkreis können dafür einen Schüler oder eine Schülerin vorschlagen. Neben hervorragenden schulischen Leistung müssen die Vorgeschlagenen auch in besonderer Weise gesellschaftlich engagiert sein. Anfang April wurden die entsprechenden Bewerbungs-Unterlagen an die Schulen versandt. Bis zum 7. Juni können die Vorschläge bei der Stiftung eingereicht werden. (mt)

(07.45) Neue Sperrungen in Weimar
Verkehrsteilnehmer müssen sich ab heute auf eine Behinderung in der Belvederer Allee einstellen. Nach Angaben der Stadt wird die Straße in einzelnen Bauabschnitten voll gesperrt sein. Betroffen ist der Bereiche vor den Hausnummern 52, 53 und vor der Nummer 56 der Anliegerstraße. Bis zum 31. Mai wird dort ein Abwasserkanal repariert. - Gleichfalls kommt es ab heute zu einer halbseitigen Sperrung in der Brucknerstraße. Andauern wird sie bis zum 31. Oktober. Der Grund dafür ist der Neubau eines Mehrfamilienhauses. (mt)

Nachrichtenarchiv

Mai 2024

MoDiMiDoFrSaSo
1
4
5
9
10
11
12
18
19
20
25
26

Suche

Sortieren nach
   
   

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!