RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Samstag, der 13.Juli, 08:02 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Aktuell - Nachrichten

Weimar-Nachrichten vom 24. Mai 2024

(07.45) Ulrike Köppel wird Vorstandsmitglied des UNESCO-Vereins
Die Geschäftsführerin der weimar-GmbH, Ulrike Köppel, ist in den Vorstand des UNESCO-Welterbestätten-Verein Deutschlands gewählt worden. Zu der Ehre kam Köppel bei der Vorstandswahl anläßlich der jüngsten Jahresversammlung des Vereins in Konstanz, teilte gestern Weimars Tourismus- und Marketing-Gesellschaft mit. Dernach gehören zu den weiteren Vorstandsmitgliedern Vertreter aus Bayreuth, Trier, Hildesheim, Potsdam und Würzburg sowie Vertreter der UNESCO-Kommission. Im Verein selbst sind 52 deutsche UNESCO-Welterbestätten Mitglied, dazu die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die Deutsche Zentrale für Tourismus und zahlreiche touristische Vereinigungen; Weimars Klassik-Stiftung ist laut Mitteilung Fördermitglied. Die Stiftung ist auf der UNESCO-Welterbeliste mit 11 Liegenschaften des Klassischen Weimar, sowie mit dem Haus am Horn vertreten - im Komplex "Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau". Im vergangenen Jahr hatte Weimar den UNESCO-Welterbe-Tag für Deutschland ausgerichtet. wk

(07.45) Oumar Diallo erhält Demokratiepreis
Der 23-jährige Weimarer Oumar Diallo von der Europäischen Jugendbildungs- und -begegnungsstätte hat den großen Demokratiepreis erhalten. Die Ehrung wurde dem im westafrikanischen Guinea Geborenen gestern Abend in Erfurt zuteil. Mit dem 3.000-Euro-Hauptpreis werde sein Einsatz beim Internationalen Tag gegen Rassismus 2022 in Thüringen gewürdigt, sagte Bildungsminister Helmut Holter. Der zeichnete insgesamt sieben Initiativen und Projekte mit dem Thüringer Demokratiepreis aus. Dabei ging der 2. Hauptpreis an die Vogtlandwerke Langenwetzendorf für ein Projekt zur politischen Bildung von Menschen mit Behinderung. Das Kinder- und Jugendparlament im Kreis Nordhausen erhielt den 3. Hauptpreis. - Der Thüringer Demokratiepreis würdigt seit 2013 das Engagement von Menschen, die sich vor Ort für eine aufgeschlossene und vielfältige Gesellschaft stark machen. wk

(08.45) Online-Petition erreicht über 20-tausend Unterschriften
Die Online-Petition gegen die mögliche Abwicklung des Instituts für Alte Musik an der Musikhochschule hat inzwischen über 21.000 Unterschriften. Die Protestnote war von Studentenvertreter Carl Franke Pfingstsontag ins Netz gestellt worden und wurde sofort von weiteren Studierenden und Lehrkräften unterstützt. Überdies wurde in offenen Briefen an die Hochschulpräsidentin den Erhalt des Instituts gefordert, unter anderen von Weimars Ehrenbürger und Ehrensenator der Weimarer Hochschule Peter Gülke. Ebenso zeigten sich Altrektor Wolf-Dieter Arens sowie Erfurts Domorganist und Präsident der Thüringer Bachwochen, Silvius von Kessel, solidarisch. Hintergrund der Proteste ist der Struktur- und Entwicklungsplan der Hochschulleitung bis 2030. Darin wird erwogen, das Institut für Alte Musik aus Kostengründen zu schließen. wk

(07.45) OB-Kandidaten geben nach der Wahl Presse-Statement
Nach Bekanntgabe des vorläufigen Wahlergebnisses der Oberbürgermeisterwahl am Sonntag sind die vier Kandidaten ab 20 Uhr noch einmal über "weimar.de" im Livestrem zu erleben. Übertragen wird die Pressekonferenz aus dem Festsaal Herderstraße, bei der erste Stellungnahmen zum jeweiligen Abschneiden erwartet werden. Unterdessen können sich unentschlossene Wähler noch bis zum Sonntag ein Bild von den OB-Kandidaten machen. Dazu bietet die Lokalpresse über Google-Suche einen Weimar-Podcast an. Darin sind die ausführlichen Interviews zu hören, die mit jedem der vier Männer geführt wurden. wk

(07.45) Stadt und City-Verein laden zum Blumenmarkt
Die Stadt hat zum Wahlsonntag auch zum Weimarer Blumenmarkt eingeladen. Auch bei der 26. Ausgabe verkaufen einheimische Gärtnereibetriebe auf dem Marktplatz Pflanzen. Laut Einladung reicht das Angebot von typischen Beet- und Balkonpflanzen über Stauden und Gehölze, bis hin zu Gemüsejungpflanzen und frischen Kräutern. Die über 20 Anbieter würden Gartenfreunde auch zu Neuheiten, bewährten Sorten und richtiger Kultivierung beraten, heißt es. Veranstalter sind der Innenstadtverein zusammen mit der Stadtverwaltung und dem Thüringer Landesverband Gartenbau. Der Weimarer Blumenmarkt findet immer am dritten Sonntag im Mai statt – außer, wenn Pfingsten auf diesen Sonntag fällt. Er wird traditionell um 9 Uhr vom Oberbürgermeister gemeinsam mit dem Kreisgärtnermeister eröffnet. wk

(07.45) Musikschüler gewinnen beim Bundesausscheid "Jugend musiziert"
Auch beim diesjährigen Bundes-Wettbewerb "Jugend musiziert" waren wieder Weimarer Musikschüler erfolgreich. Wie der Ergebnisliste im Internet zu entnehmen ist, haben 8 junge Musiker Erste, 4 Jugendliche Zweite und 5 junge Talente Dritte Preise geholt. Dabei wurden die meisten Weimarer Preisträger und auch solche anderer Städte bei Ihren Vorträgen von Weimarer Klavier-Eleven begleitet. Insgesamt spielten über 2.000 Jugendliche zwischen 12 und 27 Jahren aus ganz Deutschland in 8 Kategorien hochbesetzten Jurys vor. Aus Thüringen hatten sich 54 junge Musiker qualifiziert, fast alle räumten Preise ab. Der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" war gestern in Lübeck zu Ende gegangen. wk

(09.45) "Via Nova" veranstaltet Festival für Neue Musik
Die 25. Internationalen Frühjahrstage für zeitgenössische Musik haben gestern in Weimar begonnen. Sie wurden im Coudraysaal der Hummel-Musikschule mit einer Darbietung des "Trio Infinitum" mit Komponist Helmut Oehring eröffnet. Dort geht es heute mit selbst komponierten Stücken von Musikschülern aus Weimar, Erfurt und Stotternheim weiter. Insgesamt werden bis Sonntag sieben Konzerte mit Ur- und Wiederaufführungen geboten. Zuvor waren wieder Kompositionswettbewerbe ausgeschrieben, deren Preisträger stellen sich in besonderen Konzerten vor. Das Ensemble "Via Nova" des gleichnamigen veranstaltenden Vereins ist am Sonntagnachmittag im "mon ami" zu erleben. Dort wird auch eine Ausstellung zum Festival geboten. wk

(10.45) "Stadtverwicklung" lädt zum "Fest der Ideen"
Der Verein "Stadtverwicklung" hat für heute wieder zu einem "Fest der Ideen" nach Weimar-West eingeladen. Ab 16 Uhr können Bewohner des Stadtteils Vorschläge zum Zukunftscampus-Projekt einbringen oder sich über solche anderer informieren. Auch scheinbar unrealistische Ideen würden beraten, heißt es von Projektleiterin Line Bernstein. - Mit dem "Zukunftscampus Weimar-West" werden Anregungen befördert, um den Plattenbau-Stadtteil grüner und lebenswerter zu machen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen unterstützt. Es stellt für die Ideen-Umsetzung 30-tausend Euro zur Verfügung. wk

(11.45) Atelierprogramm stellt zweite Stipendiatin vor
Beim 30. Internationalen Atelierprogramm von Stadt und ACC-Galerie ist soeben im Städtischen Atelierhaus die 2. Stipendiatin vorgestellt worden. Sie heißt Selma Khadija Kahoul und kommt aus der Schweiz. Die Künstlerin folgt der Polin Agata Szymanek, die im Februar das Jubiläumsprogramm zum Thema "H-2-O" begonnen hat. Die insgesamt vier Stipendiaten werden ihre in Weimar entstandenen Werke im Frühjahr nächsten Jahres in einer Ausstellung der ACC-Galerie präsentieren. Ausgewählt wurden sie im vergangenen Dezember aus über 30 eingereichten Bewerbungen. - Das Internationale Atelierprogramm wurde 1994 von der Galerie und der Stadt ins Leben gerufen. Dabei werden internationale Künstler zu einem Arbeitsaufenthalt von jeweils vier Monaten ins städtische Atelierhaus Weimar eingeladen. Bisher nahmen daran 88 Künstler aus 40 Ländern teil. wk

Nachrichtenarchiv

Mai 2024

MoDiMiDoFrSaSo
1
4
5
9
10
11
12
18
19
20
25
26

Suche

Sortieren nach
   
   

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!