RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Montag, der 21.Juni, 09:58 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Aktuell - Nachrichten

Weimar-Nachrichten vom 07. Mai 2021

(06.45) Klassikstiftung lädt öffentlich zur Digitalkonferenz "Wie wollen wir leben?"
Am kommenden Sonntag, dem 9. Mai, um 10 Uhr startet das Ideenlabor Weimar mit einem ganztägigen Live-Streaming-Event. Das Programm der Digitalkonferenz zum #NewEuropeanBauhaus, zu der die Klassik Stiftung Weimar gemeinsam mit der Bauhaus-Universität Weimar und dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft einlädt, bietet ein Spektrum ökologischer, wissenschaftlicher, sozialer und kultureller Themen. Am Donnerstag und Freitag, 13. bis 14. Mai, öffnen digitale Multi-Format-Werkstätten mit Impulsgeberinnen und Impulsgebern aus Kunst, Kultur, Wissenschaft und Zivilgesellschaft die Diskussion mit allen Interessierten. Sie knüpfen Netzwerke, bauen Brücken zwischen den Disziplinen und geben anhand konkreter Projekte Impulse für die Frage „Wie wollen wir leben?“. Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung für die Werkstattveranstaltungen gibt es im Internet unter www.ideenlabor-weimar.de. (shg)

(06.45) Mehr als 39tausend Unterschriften für Online-Petition "Keine Deals mit Nazis"
Die von den Erfurter "Omas gegen Rechts" initiierte Online-Petition "Keine Deals mit Nazis" hat nach aktuellem Stand bereits mehr als 39-tausend Unterschriften erhalten. Die Petition richtet sich an Thüringens Justizminister Dirk Adams und kritisiert Pläne der Justiz, nach denen den Neonazi-Schlägern von Ballstädt Einstellungsangebote und Bewährungsstrafen im Strafprozess unterbreitet werden sollen. Diese Entscheidung der Thüringer Justiz wäre ein zweiter Schlag ins Gesicht der Opfer des Angriffes in Ballstädt, sowie für militante Neonazis im Bundesland ein Signal, auch nach brutalen Angriffen weiter auf freiem Fuß bleiben zu können, so die Initiatoren. Im Februar 2014 kam es in Ballstädt im Landkreis Gotha, zu einem schweren Neonazi-Angriff auf die dortige Kirmesgesellschaft. Mindestens 10 Menschen wurden dabei zum Teil schwer verletzt. (shg)

(10.45) "Click and Meet" in Weimar
Ab Freitag können die Geschäfte in Weimar im "Click and Meet"-Modus öffnen. Das hat die Stadt bekannt gegeben. Voraussetzung ist, dass Kunden und Kundinnen vorher einen Termin vereinbaren. Gleichfalls ist ein negativer Schnelltest sowie das Tragen einer medizinischen Maske notwendig. Für die Lockerung der Ladenöffnungen ist eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 150 nötig, - und das über mehrere Tage hinweg. Derzeit liegt in Weimar die Inzidenz bei rund 109. (mt)

(11.45) Katastrophenschutzübung in Weimar
Am kommenden Samstag findet im Gefahrenschutzzentrum der Feuerwehr Weimar eine Katastrophenschutzübung statt. Wie die Stadt in einer Mitteilung informiert, orientiert sich das Vorhaben an der Handlungsempfehlung für Amok- und Terrorlagen im Freistaat Thüringen und soll vorrangig das Zusammenwirken unterschiedlicher Einheiten beüben. Neben Kräften der Polizei, dem Rettungsdienst und der Feuerwehr wird der gesamte Sanitäts- und Betreuungszug der Stadt Weimar eingesetzt. Es werden über zwanzig Einsatzfahrzeuge und zirka 90 Einsatzkräfte mitwirken. Die Verletztendarsteller werden durch ein Team des DRK Weimar mit Ausbildung für realistische Unfalldarstellung präpariert. (mt)

(11.45) Goethes Garten am Stern ist wieder geöffnet
Die Klassik Stiftung Weimar erinnert daran, dass seit Mitte April das Goethes Garten am Stern wieder geöffnet ist. Besucher und Besucherinnen können die Anlage von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr, aufsuchen. An den Wochenenden besteht die Möglichkeit, dass Familien während der Öffnungszeiten den Entdecker-Rucksack „Abenteuer Garten“ ausleihen können und Goethes Garten spielerisch kennenlernen. Der Garten am Stern ist einer von sechs Außenstandorten der BUGA 2021. Im Zuge der Corona-Prävention bitten wir alle Besucherinnen und Besucher ihre Kontaktdaten zu hinterlassen und die geltenden Abstands- und Hygieneregeln zu beachten. Goethes Gartenhaus ist weiterhin geschlossen. (mt)

Gedenken der Stadt Weimar zum 76. Tag des Endes des zweiten Weltkrieges
Am 8. Mai 1945 wurde offiziell die Kapitulation Deutschlands und somit das Ende des Zweiten Weltkrieges bekannt gegeben. Die Stadt Weimar gedenkt an diesem weltweit wichtigen Tag insbesondere der Opfer, aber auch der US-amerikanischen Befreier. Um 11 Uhr wird Oberbürgermeister Peter Kleine am Samstag gemeinsam mit der Deutsch-Russischen-Freundschaftsgesellschaft Weimar am sowjetischen Ehrenfriedhof im Park an der Ilm speziell den sowjetischen Opfern gedenken; das Generalkonsulat der Russischen Föderation Leipzig wird die kleine Gedenkzeremonie mit Konsul Alexej Novikov begleiten. Darüber hinaus werden an weiteren acht Gedenkorten in Weimar Gebinde der Stadt Weimar als Zeichen des stillen Gedenkens und ehrenvollen Erinnerns niedergelegt. (shg)

Nachrichtenarchiv

Mai 2021

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
8
9
13
15
16
22
23
24
29
30

Suche

Sortieren nach
   
   

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!