RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Mittwoch, der 28.Februar, 10:25 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Aktuell - Nachrichten

Weimar-Nachrichten vom 02. November 2023

(07.45) Bundeszentrale lädt zur Politischen Bildung
Mehrere Hundert Pädagogen, Sozialarbeiter, Wissenschaftler und Politiker aus ganz Deutschland treffen sich ab heute zum 15. "Bundeskongress Politische Bildung" in Weimar. Auf dem Forum in der Weimarhalle sollen laut Veranstalter bis Samstag gegenwärtige politische Entwicklungen diskutiert werden. Es gehe darum, die Arbeit politischer Bildner mit neuen Erkenntnissen zu Gegenwart und Zukunft zu unterstützen. Der Kongress hat das Motto "Gegenwartsdeutungen – Zukunftserzählungen" und wird von der Bundeszentrale für politische Bildung zusammen mit dem Bundesausschuss und der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung veranstaltet. Zur Eröffnung am Abend spricht Bundesinnenministerin Nancy Faeser. (wk)

(07.45) Bauhaus-Uni ruft zu "Jugend forscht"
Die Bauhaus-Universität hat "alle Jungforscher aus Mittelthüringen" zum 29. Regionalwettbewerb "Jugend forscht "aufgerufen. Anmeldeschluß ist der 30. November dieses Jahres. Einzureichen ist zunächst nur der Titel und eine Kurzbeschreibung des Projektes. Das schriftlich ausgearbeitete Thema wird bis Ende Januar erwartet. Die Projekte können den Fachgebieten Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften sowie Mathe-/Informatik, Physik und Technik oder der Arbeitswelt zugeordnet sein. Gewertet wird in zwei Sparten: Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren starten bei "Jugend forscht", Kinder im Alter bis 14 Jahre treten bei "Schüler experimentieren" an. Anmelden können sich die Nachwuchsforscher allein oder im Team. Die Anmeldeadresse heißt "www.jugend-forscht.de". - Der 29. Regionalwettbewerb wird am 28. Februar kommenden Jahres auf dem Campus der Bauhaus-Universität Weimar ausgetragen - zum zweiten Mal nach der Patenschaftsübernahme im letzten November. Mitorganisator ist die Weimarer Materialforschungs- und Prüfanstalt. (wk)

(07.45) "Gaswerk" wird "Kulturriese"
Die Weimarer Projekt- und Designwerkstatt "Gaswerk" erhält den diesjährigen "Kulturriesen". Wie am Abend bekanntgegeben, soll dem Verein der Soziokulturpreis am 3. Dezember auf dem Areal an der Schwanseestraße übergeben werden. Damit würdige die Jury das über 25-jährige künstlerische und kulturelle Engagement des "Gaswerk e.V.", heißt es von der preisvergebenden Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur. Beigetragen zur Entscheidung habe auch das generationenübergreifende Beteiligungsprojekt "Studio Mosaik" in Weimar-West. Außerdem soll mit dem Preis der im Sommer unerwartet verstorbene Gründer und Manager des Gaswerks Hans Peter Großmann gehrt werden. Der "Kulturriese" ist mit 2.023 Euro dotiert. Dafür war der Verein bereits im vergangenen Jahr nominiert, erhielt da aber nur eine Anerkennung von 202 Euro. wk

(07.45) Zwiebelbauern pochen auf Originalität
Verkäufer nicht-originalgetreuer Rispen sollten auf dem Weimarer Zwiebelmarkt nicht zugelassen werden. Das haben jetzt Heldrunger Zwiebelbauern bei der Marktauswertung im Rathaus gefordert. Auch sollte es Zwiebelrispen und das dazugehörige Sortiment ausschließlich in der Schillerstraße geben, sagten laut aktuellem Medienbericht die Heldrunger. Demnach lobten sie, daß Zwiebelrispen in diesem Jahr bereits zwei Tage vor der Markteröffnung verkauft werden durften. Das sollte beibehalten werden, so habe man gute Umsätze gemacht. Die Stadt habe die Händler gebeten, ihre Stände aus Sicherheitsgrünen nicht vor dem Marktende am Sonntag abzubauen, auch wenn sie ausverkauft seien, heißt es weiter. Für das erstmals im Rathaus geführte Auswertungsgespräch seien eigens zwölf Zwiebelbauern angereist. (wk)

(07.45) Klassik-Stiftung beginnt Wintersaison
Für die Einrichtungen der Klassik-Stiftung gelten ab heute die Winteröffnungszeiten. Etliche Museen haben statt bis 18 nur noch bis 16 Uhr geöffnet. Einige Häuser sind bis 23. März ganz geschlossen. Dazu gehören die Schlösser Belvedere, Tiefurt und Kochberg sowie das Römische Haus und das Nietzsche-Archiv. Ebenso sind das Wielandgut Oßmannstedt, das Haus Hohe Pappeln und das Haus am Horn betroffen. Auch für die ständigen Ausstellungen und die Besucherinformation der Gedenkstätte Buchenwald gelten ab heute die Winteröffnungszeiten. Auch die Tourist-Information passt ihre Angebote an die Wintersaison an. (wk)

(08.45) Stadt lädt zum Rendez-vous mit der Geschichte
Mit Auftakt-Veranstaltungen in Arnstadt und Gotha beginnt heute das 15. Weimarer "Rendez-vous mit der Geschichte". Das Festival am Wochenende hat in diesem Jahr das Motto "Tempo! Tempo!". Dabei soll es um das ständige "Höher, Schneller, Weiter" gehen. Viele hätten das Gefühl, dass sich das gesellschaftliche Tempo seit der Moderne immer weiter steigere, heißt es in der Programmankündigung. Dernach werden in den drei Tagen insgesamt 32 Veranstaltungen geboten - Lesungen, Vorträge und Diskussionen, aber auch Filme und musikalische Abende. Referenten sind wieder Historiker, Kulturwissenschaftler und Künstler aus dem In- und Ausland. Die morgige Eröffnungsrede in der Alten Notenbank hält der frühere Bundesvorsitzende der SPD und Bundesminister Rudolf Scharping. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. (wk)

(09.45) Junge Pianisten gehen ins Finale
Beim 6. Internationalen Franz-Liszt-Wettbewerb für Junge Pianisten beginnt heute das Große Finale. Laut Musikhochschule sind in der 3. und letzten Wertungsrunde noch sieben Teilnehmer zu erleben. So spielen die Preisträger-Anwärter bis 14 Jahre heute, die Finalisten bis 17 Jahre morgen im Festsaal Fürstenhaus. Die Jüngeren kommen aus Thailand, China, Irland und Deutschland, die Älteren aus Ungarn, Indonesien und Zypern. Die Auftritte werden auch im Livestream über die Hochschulseite übertragen. Das Preisträgerkonzert mit großem Orchester ist für Sonntag um 17 Uhr in der Weimarhalle angekündigt. - Den alle drei Jahre in Weimar stattfindenden Wettbewerb für Junge Pianisten hatten am 25. Oktober rund 50 Nachwuchsvirtuosen aus 21 Ländern begonnen. (wk)

(08.45) Jugendliche erhalten mobilen Treffpunkt
Weimars Jugendliche werden im kommenden Jahr einen mobilen Treffpunkt erhalten. Für den Entwurf verantwortlich sind zwei Architektur-Studenten, heißt es in einem Pressebericht. Mittlerweile stehe der Rohbau. Bei dem Treff handle es sich um eine Gerüst-Konstruktion, die sich aus vier einzelnen Räumen zusammensetzt. Der Treffpunkt soll u. a. mit Sitzmöglichkeiten, Mülleimern, Lampen sowie Wind- und Regenschutz ausgestattet werden. Nach seiner Fertigstellung soll er zunächst für vier bis acht Wochen in Absprache mit der Stadt zum Beispiel im Weimarhallenpark zu finden sein. Der genau Zeitpunkt dafür stehe noch nicht fest. Geplant sei jedoch ihn im Februar oder März aufzustellen. Die Stadt unterstützt die Umsetzung des Treffpunkts mit 20.000 Euro. Aus dem Zukunftspaket des Bundesministeriums für Jugend bekam die Stadt insgesamt 150.000 Euro für die Entwicklung und Umsetzung von Ideen junger Menschen bis 26 Jahre. (mt)

(09.45) Programmänderungen im Rendez-vous mit der Geschichte
Im Programm des Rendez-vous mit der Geschichte haben sich Änderungen ergeben. Wie die Veranstalter mitteilen, muss die Buchvorstellung und das Gespräch "Jugend in Flammen – Widerstand und Überlebenskampf eines jungen Mädchens im Warschauer Ghetto" verschoben werden. Die ursprünglich für heute 19 Uhr geplante Veranstaltung im Erfurter Erinnerungsort Topf und Söhne kann aufgrund der aktuellen Lage in Israel nicht stattfinden. Die Autorin Aliza Vitis-Shomron und ihre Familie könne nicht nach Deutschland reisen, heißt es. Die Veranstaltung werde deshalb auf 2024 verschoben. Der genaue Termin werde noch bekannt gegeben. Auch die für Samstag geplante Podiumsdiskussion "Ein Update für die Grund- und Menschenrechte?" könne aufgrund zahlreicher Absagen nicht ausgerichtet werden. Wie es heißt, soll sie zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. - Mit Auftakt-Veranstaltungen in Arnstadt und Gotha wird heute das 15. Weimarer "Rendez-vous mit der Geschichte" eingeläutet. (mt)

Nachrichtenarchiv

November 2023

MoDiMiDoFrSaSo
4
5
11
12
18
19
25
26

Suche

Sortieren nach
   
   

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!