RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Mittwoch, der 28.Februar, 11:30 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Aktuell - Nachrichten

Weimar-Nachrichten vom 03. November 2023

(07.45) Rotary Club übergibt Rollstuhlschaukel
Weimars Rotary-Club hat gestern an das Lebenshilfewerk Weimar/Apolda eine Rollstuhlschaukel übergeben. Erhalten hat sie die Behinderten-Werkstatt in Tröbsdorf, heißt es in einer Mitteilung. Therapie-Schaukeln seien bewährte Hilfsmittel zur Verbesserung von Sensorik und Gleichgewicht. Außerdem biete die überreichte Schaukel Platz für mehrere Personen, sodass sie zu einem Ort der Interaktion werden könne. Sie stehe allen Menschen zur Nutzung offen und schaffe so Raum für inklusive Begegnungen, erklärt die Lebenshilfe. Neben dem Rotary-Club habe sich auch die Sparkasse Mittelthüringen an der Spende beteiligt. (mt)

(07.45) Gründerwerkstatt neudeli erhält Bundesförderung
Die Gründerwerkstatt "neudeli" wird nun vom Bund gefördert. Die an die Bauhaus-Uni angeschlossene Werkstatt hat sich erfolgreich für die Programmlinie "EXIST-Women" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz beworben. Sie erhält eine Gesamtfördersumme in Höhe von bis zu 105.000 Euro. Damit können nun auch empowHER-Stipendien an angehende Gründerinnen vergeben werden. Eine Anmeldung dafür ist bis zum 19. November möglich. Das Programm richtet sich an Frauen, die einen Bezug zur Bauhaus-Universität Weimar haben. - Die Gründerwerkstatt "neudeli" ist seit 2001 zentrale Anlaufstelle für alle Gründungsinteressierten an der Universität. (mt)

(10.45) Lebenshilfe bezieht Winkelbau in Apolda
Die Lebenshilfe bezieht ab heute ein neue Wirkungsstätte in Apolda. Wie es in einer Mitteilung heißt, ist der Verein nun Mieter im Winkelbau, der zum Industriedenkmal Eiermannbau gehört. Die Vorstandsvorsitzende der Lebenshilf Rola Zimmer erhält dafür den symbolischen Schlüssel von LEG-Geschäftsführer Andreas Krey. Eineinhalb Jahre hat die LEG das Gebäude umfassend saniert und für eine Nachnutzung aufbereitet. Der Verein schloss mit der LEG einen langfristigen Mietvertrag und wird hier künftig vielfältige Angebote und Dienstleistungen für die Menschen aus der Region vorhalten, heißt es. (mt)

(07.45) Arbeitslosigkeit ging im Oktober weiter zurück
In Weimar ist die Arbeitslosigkeit im Oktober gesunken. Sie sei jedoch deutlich unter der Herbstbelebung der vergangen Jahre geblieben, teilt die Leiterin der Erfurter Agentur für Arbeit, Irena Michel, mit. Im Oktober waren 1.893 Menschen als arbeitslos gemeldet. Das waren 32 Personen weniger als im September, aber 105 Menschen mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug 5,8 Prozent und lag mit 0,1 Prozentpunkten unter dem Vormonatsniveau. Vor einem Jahr lag sie bei 5,6 Prozent. (mt)

(07.45) "WEISSER RING" veranstaltet Landestagung in Weimar
Die ehrenamtlich Beschäftigten des Thüringer Landesverbands des WEISSEN RINGs treffen sich ab heute zur zweitägigen Landestagung in Weimar. Dabei soll u. a. über die Vernachlässigung der Opfer-Bedürfnisse in "True-Crime"-Formaten gesprochen werden. Laut der Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer würden Betroffene nicht selten zufällig beim morgendlichen Zeitungslesen oder abendlichen Fernsehschauen auf "ihren" Fall stoßen und ein zweites Mal verletzt werden. Auch soll während der Tagung über die "No Stalk App" gesprochen werden. Sie unterstütz Stalking-Opfer bei der Dokumentation entsprechender Vorfälle. Einmal jährlich treffen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des WEISSEN RINGS zu einer Landestagung. Ziel sei es dabei sowohl Meinungen und auch Erfahrung auszutauschen. Zudem werde auch Bilanz gezogen und Weiterbildungen angeboten. In diesem Jahr findet die Tagung im Hotel "Leonardo" statt. (mt)

(07.45) Grüne laden zur FLINTA*-Konferenz
Die Grünen laden am Samstag unter dem Motto "Vielfalt an die Macht – Ab in die Parlamente!" zur zweiten FLINTA-Konferenz nach Weimar. Begrüßt werden dabei im Mon Ami u. a. die Grünen-Landessprecherin Ann-Sophie Bohm und die gender-politische Sprecherin Susanne Martin. Geboten wird ein fachlicher Vortrag zum Thema "Politische Repräsentation im Kontext von Antidiskriminierungsarbeit und Empowerment". Zudem wird es verschiedene Workshops und eine Diskussion über "FLINTA-Perspektiven in kommunalen Parlamenten" geben. Hintergrund der Konferenz sei laut Ankündigung der Bedarf an vielfältigen Stimmen in der Politik. Es gehe darum, in den Ämtern die diversen und unterschiedlichen Lebenssituationen der Menschen abzubilden - und das gerade in den Kommunen. Deshalb werden zur Konferenz insbesondere Frauen, Lesben, intersexuelle, nicht-binäre, trans- und agender Personen geladen, um sich zu vernetzen. Die Konferenz wird im "Mon Ami" ab 10 Uhr stattfinden. (mt)

Nachrichtenarchiv

November 2023

MoDiMiDoFrSaSo
4
5
11
12
18
19
25
26

Suche

Sortieren nach
   
   

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!