RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Mittwoch, der 28.Februar, 09:58 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Aktuell - Nachrichten

Weimar-Nachrichten vom 06. November 2023

(09.45) Richtfest für Tagesklinik
Die Arbeiten für die neue Tagesklinik am Weimarer Klinikum schreiten voran. Nach Fertigstellung des Rohbaus ist zuletzt zum Richtfest geladen worden - rund 100 Gäste folgten einer entsprechenden Einladung, teilte das Klinikum mit. In einem nächsten Schritt der Baumaßnahmen sollen die Dacharbeiten und der Fassadenbau erfolgen. Anschließend steht der Innenausbau auf dem Plan. Der Neubau der Tagesklinik und Institutsambulanzen der Fachgebiete Psychiatrie und Psychosomatik entsteht am Campus des Sophien- und Hufeland-Klinikums. Es wird ein Gebäude mit einer Nutzfläche von 2.000 Quadratmetern auf drei Etagen gebaut. In das Vorhaben fließen rund 11,5 Millionen Euro, – gefördert vom Freistaat Thüringen. Planmäßig soll das Gebäude Ende 2024 fertig werden. Nach Fertigstellung werden circa 65 Ärzte, Psychologen, Therapeuten und Pflegekräfte täglich bis zu 100 Patienten betreuen können. (mt)

(10.45) Post-Covid-Ambulanz macht Station in Weimar
Die mobile Post-Covid-Ambulanz des Universitäts-Klinikums Jena wird ab heute in Weimar etwa eine Woche lang anzutreffen sein. Der Bus könne von Patienten jedoch nur über den Hausarzt genutzt werden, informiert das Klinikum auf Anfrage. Er soll die Versorgung von Long-Covid-Patienten in ländlichen Regionen verbessern, heißt es. Infrage kommende Patienten erhalten dort eine Untersuchung, auch bekommen sie ein Programm mit Rehasport, Yoga und Gedächtnistraining. Nach Weimar wird der Bus in Gera, Saalfeld und Apolda halt machen. Das Projekt wird von einer Studie begleitet. (mt)

(07.45) Bauarbeiten in der Ettersburger Straße dauern länger
Länger als geplant laufen die Arbeiten im Bereich der Bahnunterführung in der Ettersburger Straße. Der Abschluss ist auf den 24. November verschoben worden. Laut Stadt sollten die Arbeiten dort am 10. November beendet sein. Gründe für die erneute Verzögerung sind weitere unvorhersehbare Schwierigkeiten, so unter anderem zusätzliche Tiefbauleistungen für die Leitungsinfrastruktur der Lichtsignalanlage. Wie es heißt, soll der Asphalteinbau in den Fahrbahnbereichen in dieser Woche umgesetzt werden. Die Pflaster-Arbeiten in den Nebenanlagen sowie die Markierung der Fahrbahn werden nachfolgend realisiert. (mt)

(07.45) Straßenausbau in Süßenborn läuft an
Im Ortsteil Süßenborn beginnen heute die Bauarbeiten im Friedhofs- und im Denstedter Weg. Die beiden Wege sollen grundhaft erneuert werden, teilt die Stadt mit. Zuerst werden im Friedhofsweg zur Erweiterung des Abwassertrennsystems je ein Regen- und Schmutzwasserkanal hergestellt. Die Arbeiten dafür werden bis zum Jahresende andauern. Der grundhafte Straßenausbau wird ab dem kommenden Frühjahr starten - zunächst im Friedhofsweg und anschließend im Denstedter Weg. Diese Arbeite sollen Ende Juni 2024 abgeschlossen sein. Das Bauvorhaben erfolgt unter Vollsperrung in zwei Abschnitten. Erst nach Fertigstellung eines Bauabschnittes werden die Arbeiten im nachfolgenden begonnen. Die Fußgängerführung durch den betroffenen Bereich sowie die Erreichbarkeit für den Rettungsdienst wird gewährleistet, heißt es. (mt)

(07.45) Beste Pianisten geben Konzert
Mit einem großen Preisträgerkonzert ist gestern der diesjährige Internationale Franz-Liszt-Wettbewerb für junge Pianisten zu Ende gegangen. Dabei spielten die Gewinner sowie die Zweit- und Drittplatzierten um 17 Uhr mit dem Orchester des Musikgymnasiums Belvedere und Mitgliedern der Staatskapelle in der Weimarhalle. Zu erleben war bei den Jüngeren die 13-jährige Linda Yuan aus Heidelberg. Bei den Älteren konnte die 15-jährige Anna Avramidou aus Zypern den ersten Preis gewinnen. Für den alle drei Jahre in Weimar stattfindenden Wettbewerb reisten rund 37 Nachwuchspianisten aus 20 Ländern an, - darunter Thailand, Kanada und Indonesien. (mt)

(07.45) Stadt testet neue Sirenen
Am Samstag seien mehrere neu installierte Sirenen in Weimar getestet worden. Das gab die Stadtverwaltung zuvor bekannt. Während der monatlichen Sirenen-Probe sollten auch die neuen Anlagen in der Bodelschwingstraße, in Weimar-Nord, in Schöndorf an der Feuerwehr und in Tröbsdorf überprüft werden. Die neue Warnanlage in Süßenborn wurde nach Angaben der Stadt nicht mit einbezogen. Zu den zwölf vorhandenen Sirenen kommen in den nächsten Wochen zwei weitere im Bereich der Schwanseestraße und der Kromsdorfer Straße hinzu. Sie sollen dann im Dezember erstmals zu hören sein. (mt)

(07.45) Inklusionspreis für Tierprojekt
Mit dem Thüringer Inklusionspreis ist auch eine Schülergruppe der freien Ganztagsschule Anna Amalia Weimar geehrt worden. Mehreren Medienberichten zufolge bekam sie den Preis für ein generationenübergreifendes Tierprojekt. Gleichfalls ausgezeichnet wurde die offene Lehrküche des Thüringer Eltern-Kind-Zentrums "Regenbogen" aus Jena. Zu den Preisträgern zählen auch das Betreuerteam von "Spirit of football". Es ermöglicht in Erfurt ein gemeinsames Fußballtraining und -spiel für Kinder mit und ohne Behinderung. - Der Verein Lernen-Verstehen-Fördern vergab die Auszeichnung am Samstag in Erfurt zum dritten Mal. Sie ist mit einem Gesamtwert von 11.000 Euro dotiert. (mt)

Nachrichtenarchiv

November 2023

MoDiMiDoFrSaSo
4
5
11
12
18
19
25
26

Suche

Sortieren nach
   
   

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!