RadioLivestream Radio LOTTE Blog Radio LOTTE Mediathek Radio LOTTE Newsfeed Radio LOTTE bei Facebook
 
Jetzt im Radio

Mittwoch, der 28.Februar, 10:28 Uhr

seit 00:00 Uhr
Nächste Sendung ab 00:00 Uhr

Aktuell - Nachrichten

Weimar-Nachrichten vom 17. November 2023

Prominente lesen Kindern vor
Auch in Weimar lesen heute unter dem Motto "Lesen verbindet" Prominente und andere Erwachsene Kindern Geschichten vor. So auch Oberbürgermeister Peter Kleine, der zum bundesweiten Vorlesetag am Morgen in der Lucas-Cranach-Grundschule erwartet wird. Am Nachmittag lädt der Jugendleseclub JuLe in die LiteraturEtage der Eckermann-Buchhandlung und in die Stadtbücherei ein. Die Club-Mitglieder stellen die aktuellen Kinder- und Jugendbücher vor, die in diesem Jahr für den deutschen Jugendliteraturpreis nominiert sind. Bundesweit sind heute über 10.000 Vorleser in Kindergärten, Grundschulen, Bibliotheken oder Buchhandlungen unterwegs. Neben Prominenten lesen auch Eltern, Großeltern oder Geschwisterkinder. - Die bundesweite Aktion wird von der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn organisiert - in diesem Jahr zum 20. Mal. Mit dem Vorlesetag soll Begeisterung für das Lesen geweckt werden. (wk)

Stadt erwägt für Weimar-West Parkhäuser
Der Mangel an Autoparkplätzen in Weimar-West könnte durch Parkhäuser mit Mietstellplätzten behoben werden. Den Vorschlag machte die Stadt den Anwohnern auf der letzten Stadtteilversammlung. Demnach könnten die mehrstöckigen Quartiersgaragen von den in Weimar-West vertretenen Wohnungsunternehmen gebaut werden. Dazu gehören die Wohnstätte, die Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft oder die TAG-Wohnen. Unklar sei allerdings, ob es genügend Bewohner gibt, die für einen Stellplatz bezahlen würden und wenn ja, wieviel monatliche Platzmiete erübrigt werden würde. Um das herauszufinden, soll es Anfang kommenden Jahres eine sogenannte Briefkasten-Umfrage im Stadtteil geben. Laut Medienbericht über die Einwohnerversammlung würden die möglichen Parkhäuser aber auch jetzige Gratis-Stellflächen vernichten. wk

Weimars Chefdirigent wird in Leipzig Generalmusikdirektor
Der künftige neue Chefdirigent der Weimarer Staatskapelle Ivan Repušić wird gleichzeitig auch Generalmusikdirektor am Leipziger Opernhaus sein. Wie von dort vermeldet, soll er die Stelle zur Spielzeit 2025/26 übernehmen. In Weimar soll der 45-Jährige aus Kroatien ab Herbst 2024 für mindestens vier Jahre die Konzerte der Staatspapelle dirigieren. Damit ergibt sich in Leipzig eine ähnliche Situation mit verteilten Rollen wie in Weimar. Hier wird die Staatskapelle bei Opernaufführungen von Musikdirektor Dominik Beykirch und bei Konzerten künftig von Ivan Repušić geleitet. Der dirigiert dann bei Opernaufführungen das Leipziger Gewandhausorchester, für dessen Konzerte ist der Lette Andris Nelsons der Chef. wk

Service-Clubs helfen mit Gala "Müttern in Not"
Die sechs Weimarer Service-Clubs haben für Sonntag wieder zur großen Benefizgala zugunsten des Fonds "Mütter in Not" eingeladen. Zu der Veranstaltung im Schießhaus ist die als "luxuriös" geltende Partyband "Chris-Genteman-Group" angekündigt. Den kulinarische Betreuung kommt laut Einladung vom "James-Catering". Das Geld für die "Mütter in Not" soll aus den Eintritten, Spenden und einer Tombola zusammenkommen. Erwartet werden Einnahmen an die 20.000 Euro. - Aus dem Fond "Mütter in Not" werden Mütter, Väter und Familien mit minderjährigen Kindern unterstützt, die in eine Notsituation geraten sind. Die Hilfe reicht von der Beschaffung dringend benötigter Wohnungseinrichtungen über die Renovierung einer Wohnung bis zur Finanzierung von Schulmaterial. wk

Herderkirche lädt zu "Paulus"
In der Herderkirche kommt morgen Abend das dramatische Musikwerk für Sänger, Chor und Orchester "Paulus" zur Aufführung. Das erste Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy behandelt Leben und Wirken des Apostels Paulus und gilt laut Einladung als eines der größten oratorischen Werke der Musikgeschichte. Die Uraufführung in Düsseldorf habe eine schier unglaubliche Resonanz gefunden, heißt es. Das Oratorium sei in den 18 Monaten danach mehr als 50 Mal an über 40 verschiedenen Orten in ganz Europa und den USA aufgeführt worden. In der Weimarer Stadtkirche werden die Solopartien von den Opernsängern Friederike Beykirch, Katerina Kurzweil, Christoph Pfaller und Uwe Schenker-Primus vom Deutschen Nationaltheater gestaltet, als Chor ist der Bachchor Weimar zu erleben, begleitet vom Orchester Neue Hofmusik, das sich aus Musikern der Staatskapelle zusammensetzt. Die Leitung hat Kantor Johannes Kleinjung. wk

Nachrichtenarchiv

November 2023

MoDiMiDoFrSaSo
4
5
11
12
18
19
25
26

Suche

Sortieren nach
   
   

Förderer

Kunstfest 2016 Ehringsdorfer Adapoe Sound dottr. Brings auf den Punkt!